• Home
  • Regional
  • Berlin
  • Magath rĂ€t Hertha BSC dringend zu VerĂ€nderungen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextLufthansa-Mitarbeiter schreiben BrandbriefSymbolbild fĂŒr einen TextRussland stoppt Kasachstans ÖlexportSymbolbild fĂŒr einen TextAufregende Entdeckung am CernSymbolbild fĂŒr einen TextRiesiges Hakenkreuz in Feld gemĂ€htSymbolbild fĂŒr einen TextCarlos Santana kollabiert auf BĂŒhneSymbolbild fĂŒr einen TextJĂ€ger erschießt weißes KĂ€nguru auf A44Symbolbild fĂŒr einen TextÄrger um Vater von FußballprofiSymbolbild fĂŒr ein VideoMallorca droht BadeverbotSymbolbild fĂŒr einen TextDas sind die aktuellen Spam-RufnummernSymbolbild fĂŒr einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild fĂŒr einen TextMotorradfahrerin rast in Mercedes – totSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"DSDS"-SĂ€ngerin soll Promi-Dame liebenSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Magath rÀt Hertha BSC dringend zu VerÀnderungen

Von dpa
25.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Hertha-Coach Magath
Cheftrainer Felix Magath (M) sieht sich wÀhrend eines Spiels zu Co-Trainer Mark Fotheringham (r) und Offensivtrainer Vedad Ibisevic um. (Quelle: Gregor Fischer/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Interimstrainer Felix Magath hat Hertha BSC nach dem Verbleib in der Fußball-Bundesliga dringende VerĂ€nderungen empfohlen. Er könne nur dazu raten, die Gelegenheit zu nutzen und zu erkennen, dass die Saison, auch wenn sie glĂŒcklich geendet ist, eine schlechte Saison war, sagte der 68-JĂ€hrige im Interview der "Bild" (Mittwoch). "Und es war nicht die erste schlechte Saison, sondern die dritte hintereinander. Das sollte doch endlich der Punkt sein, wo man bereit ist, auch vieles, vielleicht alles zu verĂ€ndern", erklĂ€rte Magath.

Hertha hatte am Montagabend durch ein 2:0 im RelegationsrĂŒckspiel beim Hamburger SV den Abstieg in die 2. Bundesliga vermieden. Am Dienstag war VereinsprĂ€sident Werner Gegenbauer nach 14 Jahren im Amt zurĂŒckgetreten.

Magath bekrĂ€ftigte erneut, nicht als Trainer bei den Berlinern zu bleiben. Er kĂŒndigte aber ein grundsĂ€tzliches Interesse an, noch einmal als Coach zu arbeiten. "Ich bin völlig frei, völlig losgelöst, was meine Zukunft angeht", sagte er. Er fĂŒhle ich rundum wohl und freue sich auf freie Tage. "Es waren wirklich neun sehr anstrengende und fordernde Wochen", gab er zu. Ein Comeback auf der Trainerbank sei dennoch denkbar: "Es ist nicht ausgeschlossen, dass ich irgendwo wieder auftauchen werde."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Unbekannte mÀhen riesiges Hakenkreuz in Feld
Von Antje Hildebrandt
Felix MagathHertha BSC

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website