t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalBremen

Pfingsturlaub in Niedersachsen: Traumhafter Strand und Vielfalt in Esens


Ferientipp für Niedersachsen
Die "Bärenstadt": das Kleinod an der Küste


Aktualisiert am 12.04.2024 - 20:18 UhrLesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Sonnenuntergang am Strand der Nordsee (Archivfoto): Der Ort Esens-Bensersiel ist zwar klein, zieht jedes Jahr jedoch zahlreiche Touristen an.Vergrößern des Bildes
Sonnenuntergang am Strand der Nordsee (Archivfoto): Der Ort Esens-Bensersiel ist zwar klein, zieht jedes Jahr jedoch zahlreiche Touristen an. (Quelle: IMAGO/Zoonar.com/travelphoto)

Moderne trifft auf Jahrhunderte alte Geschichte: Wer den Norden erleben möchte, sollte Esens-Bensersiel nicht verpassen. Das Juwel bietet so einige Überraschungen.

Ein kleiner Marktplatz, dazu süße Gassen, die zum Bummeln einladen. Auf den ersten Blick mag die Stadt Esens im Landkreis Wittmund ein verschlafenes Nest sein. Doch ein zweiter – und auch dritter – Blick lohnen in jedem Fall.

Zwar zählt die Stadt in Ostfriesland lediglich knapp 7.000 Einwohner, doch kommen jährlich rund 900.000 Touristen-Übernachtungen zusammen, schreibt das Nordseeheilbad Bensersiel auf seiner Homepage. Das Heilbad ist Teil des Ortes – und eines der Gründe, warum die Stadt so beliebt ist.

Video | Diese Orte an der Nordsee sind besonders beliebt
Player wird geladen
Quelle: t-online

Strand bietet zahlreiche Möglichkeiten

Breiter Sandstrand, die Nordsee voraus: So präsentiert sich der kilometerlange Bereich direkt am Wasser. Noch bis zum 30. Oktober ist der Abschnitt geöffnet. Esens und das Nordseeheilbad Bensersiel eignen sich entsprechend nicht nur im Hochsommer für Kurz- oder Jahresurlaube, sondern auch für den Spätsommer und Herbst ist die Region eine gute Adresse. Das Ganze geht natürlich nicht (ganz) ohne waschechten Strandkorb, den man vor Ort für moderate Preise mieten kann. Mehr dazu lesen Sie hier.

Auch für Kinder hat das Nordseeheilbad ein buntes Programm zu bieten. Neben einem Strandspielplatz und einer Wasserspielanlage punktet der Ort auch mit einer Minigolf-Anlage und Reitangeboten. Da an der Küste eigentlich immer auch genügend Wind vorhanden ist, kann man in Bensersiel auch vortrefflich Drachen steigen lassen.

Am Strand direkt ist das Vergnügen zum Schutz des Wattenmeeres zwar nicht erlaubt. Doch am Strengeweg zwischen Bensersiel und Dornumsiel wurde extra eine Drachenwiese eingerichtet. Dort steht dem Vergnügen nichts im Weg, wie die Esens-Bensersiel Tourismus GmbH auf ihrer Internetseite mitteilt.

Mit etwas Glück Seehunde hautnah erleben

Von Bensersiel selbst fährt eine Fähre nach Langeoog, vom nur wenige Kilometer entfernten Neßmersiel steuern die Schiffe die Insel Baltrum an. In nur wenigen Minuten verlässt man so das Festland und kann, bei etwas Glück, auch Seehunde auf den Sandbänken der Region entdecken.

Doch zurück nach Esens, die Stadt, die auch Bärenstadt genannt wird. Der Name leitet sich von einer alten Legende ab, deren Wurzeln bis ins Mittelalter reichen. Die Stadt war damals von feindlichen Truppen umlagert und drohte eingenommen zu werden. Zeitgleich soll sich der Erzählung nach ein fahrender Musiker mit seinem Tanzbären im Ort aufgehalten haben.

Als die Truppen die Stadt nicht mit Angriffen einnehmen konnten, gingen sie auf eine Belagerungstaktik über und versuchten die Bevölkerung auszuhungern, indem sie Versorgungswege abschnitten. "Als die Not am größten und die Kapitulation nur noch eine Frage von wenigen Stunden war", so die Ostfriesland Tourismus GmbH, "befreite sich zufällig der bis dahin eingesperrte Bär, kletterte vor Hunger brüllend auf den Turm eines Stadttores und warf mit Steinen um sich." In der Annahme, die Menschen hätten sogar so viel Essen, dass sie einen Bären ernähren konnten, brachen die Truppen die Belagerung ab. Heute zeugen zahlreiche Bärenfiguren im Ort von der Legende.

Esens: Klein, aber alles andere als langweilig

Esens selbst ist zwar klein, bietet jedoch insbesondere kulturell ein sehr buntes Programm. So finden sich im Ort verschiedene Museen, ein begehbares Geschichtshaus und ein historischer Muschelkalk-Brennofen. Wer sich eher für Natur, Tiere und Pflanzen interessiert, kann seinen Wissensdurst unter anderem im Nationalpark-Haus Wattenhuus oder im Von-Thünen-Kurpark stillen.

Auch kulinarisch kommen Gäste in Esens und Bensersiel nicht zu kurz. Stände mit Krabbenbrötchen und Fischgerichten, aber auch Burgerläden, Restaurants mit griechischen Spezialitäten und kleine Cafés finden sich im Ort. Für jeden Geldbeutel sind Lokalitäten vorhanden.

Ob nun Erholung am Strand, Action in der Nordseetherme Bensersiel, Stadtführungen oder Fahrradtourismus: Das Nordseeheilbad Esens-Bensersiel besticht durch seinen Facettenreichtum – auch wenn man diesen erst auf den zweiten Blick erkennen mag. Einen Besuch ist die Stadt in jedem Fall wert.

Verwendete Quellen
  • ostfriesland.travel.de: "Aktivitäten in Esens-Bensersiel" (deutsch)
  • esens-museen.de: "Museen" (deutsch)
  • ostfriesland.travel: "Fährverbindungen"
  • esens.de: "Sehenswürdigkeiten" (deutsch)
  • instgram.com: Profil von @ostfriesland.travel
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website