• Home
  • Regional
  • Bremen
  • Vermisste Ekaterina aus Bremerhaven: Polizei erhält Hinweise nach "Aktenzeichen XY"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für ein VideoSpektakuläre Entdeckung in TempelSymbolbild für einen TextKlare Lewandowski-Aussage zum FC BayernSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextFormel 1: Teamchef attackiert Top-TalentSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextNationalspieler verlängert VertragSymbolbild für einen TextJunge verschwindet mit 9-Euro-TicketSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin mit bedrückenden Worten

Polizei erhält Hinweise auf Vermisste nach "Aktenzeichen XY"

Von dpa
Aktualisiert am 25.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeihubschrauber über einem Waldstück (Symbolbild): Seit Anfang Februar gilt die 32-Jährige als vermisst.
Ein Polizeihubschrauber über einem Waldstück (Symbolbild): Seit Anfang Februar gilt die 32-Jährige als vermisst. (Quelle: Die Videomanufaktur/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit Anfang Februar gilt eine junge Mutter aus Bremerhaven als vermisst. Nach einem Aufruf im Fernsehen gehen nun zahllose Hinweise zu der 32-jährigen Ekaterina B. bei der Polizei ein.

Im Fall einer vermissten Frau aus Bremerhaven hat die örtliche Polizei nach der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" neue Hinweise bekommen. Das sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag, ohne sich zu Zahl oder Qualität der Informationen zu äußern.

Einige Hinweise zu der vermissten 32-jährigen Ekaterina B. seien in Bremerhaven eingegangen, andere kämen möglicherweise noch aus anderen Polizeistellen oder von der Produktionsfirma der Sendung aus München. "Die Hinweise werden gesammelt und bewertet."

Frau aus Bremerhaven seit Wochen vermisst

Die Frau russischer Herkunft wird seit dem 4. Februar vermisst. Die Ermittler seien dankbar, dass "Aktenzeichen XY ... ungelöst" den Fall so schnell aufgegriffen habe, sagte der Sprecher. So gebe es bei Zeugen "möglicherweise frische Erinnerungen".

Das Verschwinden der Frau hat in Bremerhaven und Bremen eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Nicht nur Polizeieinheiten, auch Freiwillige gingen auf die Suche. Im russischsprachigen Internet wird der Fall mit Details zum Familienleben der Frau viel diskutiert.

Dagegen hält sich die Polizei mit Informationen zurück: "Wir wollen möglichst unvoreingenommen die Hinweise sammeln und haben nur das herausgegeben, was an die Öffentlichkeit soll."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Angestellte schlagen bewaffnete Räuber in die Flucht
Aktenzeichen XYBremerhavenPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website