Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

Borussia Dortmund: Erling Haaland soll Ausstiegsklausel beim BVB haben

Sport-Mittwoch im Blog  

Erling Haaland soll Ausstiegsklausel bei Borussia Dortmund haben

08.01.2020, 17:46 Uhr | t-online.de, vss

Borussia Dortmund: Erling Haaland soll Ausstiegsklausel beim BVB haben. BVB-Neuzugang Erling Haaland im Wintertrainingslager: Der Stürmer soll eine Ausstiegsklausel im Vertrag haben. (Quelle: imago images/Christopher Neundorf)

BVB-Neuzugang Erling Haaland im Wintertrainingslager: Der Stürmer soll eine Ausstiegsklausel im Vertrag haben. (Quelle: Christopher Neundorf/imago images)

Egal, ob BVB oder die vielen kleineren Sportvereine in der Stadt: In unserem Sport-Live-Blog finden Sie alle Infos zum Sportgeschehen in Dortmund.

17.47 Uhr: Das war es für heute!

Wir verabschieden uns und wünschen einen schönen Abend.

17.34 Uhr: Leichtathletik-Stars kommen nach Dortmund

Auf dem Weg zur Hallen-WM in Nanjing, China testen viele deutsche Leichtathleten ihre Form beim Hallenmeeting in Dortmund. Auch die aktuelle Weltmeisterin im Weitsprung, Malaika Mihambo hat sich laut dem Portal leichtathletik.de für das Meeting am 9. Februar angekündigt. In Dortmund startet sie allerdings über 60 Meter. 

Tickets für die Veranstaltung gibt es auf der Webseite des "PSD Bank Dortmund"-Meetings.

16.32 Uhr: Fan zieht wegen Julian Weigl blank

Ein Mann hat im letzten Jahr auf Twitter verlauten lassen, dass er bei einem Wechsel des BVB-Spielers Julian Weigl zu seinem Heimatverein Benfica nackt durch Lissabon rennen würde. Offenbar hat er sein Versprechen nach Weigls tatsächlich erfolgtem Transfer nach Portugal eingelöst, wie ein Video zeigt.

12.33 Uhr: Das Training geht weiter

Weiter geht es im spanischen Trainingslager in Marbella für die Borussen. "Die Jungs, die gestern auf dem Platz standen, trainieren im Fitnesszelt", teilt der Verein auf Twitter mit. Die weiteren Spieler üben derweil auf dem Rasen. Am Nachmittag ist trainingsfrei.

9.44 Uhr: Ausstiegsklausel für BVB-Neuzugang Haaland

Neuzugang Erling Haaland soll Informationen der "Sport Bild" zufolge bei Borussia Dortmund eine Ausstiegsklausel ab 2022 in seinem Vertrag haben. Das berichtete das Magazin ohne Angabe von Quellen. Zuvor hat es bereits Spekulationen um eine solche Klausel gegeben.

Unter anderem hatte das englische Portal "The Athletic" darüber berichtet, dass der westfälische Fußball-Bundesligist erstmals seit Jahren einem Profi dies vertraglich wieder zugestanden habe. Haaland hat beim BVB ein Arbeitspapier mit Gültigkeit bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben.

Die Dortmunder hatten Ausstiegsklauseln vor Jahren eigentlich ausgeschlossen, nachdem Mario Götze 2013 eine derartige Vereinbarung zum Wechsel zum FC Bayern München genutzt hatte.

Julian Brandt (BVB) schießt den Ball beim Testspiel gegen Standard Lüttich: Er hat seinen Platz bei den Dortmundern offenbar noch nicht gefunden. (Quelle: imago images/Kirchner-Media)Julian Brandt (BVB) schießt den Ball beim Testspiel gegen Standard Lüttich: Er hat seinen Platz bei den Dortmundern offenbar noch nicht gefunden. (Quelle: Kirchner-Media/imago images)

8.49 Uhr: Brandt sucht seinen Platz im Dortmunder Spiel

t-online.de-Reporter Dominik Sliskovic begleitet den BVB derzeit im Wintertrainingslager in Spanien. Seine Beobachtung, auch nach dem 1:1 im Testspiel gegen Standard Lüttich gestern, über Julian Brandt fällt (noch) ernüchternd aus. Brandt sei mit großen Vorschusslorbeeren nach Dortmund gekommen, aber bisher sucht der 23-Jährige noch seinen Platz im Team. Das sei im Training und auch im Testspiel deutlich geworden. Ein anderer Spieler hat genau das, was Brandt fehlt, schreibt Sliskovic weiter. Hier geht es zu seiner Analyse...

8.23 Uhr: Willkommen zurück!

Guten Morgen, Dortmund. Auch an diesem Mittwoch finden Sie hier in unserem Sport-Live-Blog wieder alle News zum BVB und Lokalsport der Stadt. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, können Sie uns gerne einen Kommentar unter dem Artikel hinterlassen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal