t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDresden

AC/DC in Dresden – Letzte Tickets, Anreise und Sperrungen


Ausnahmezustand in Dresden
160.000 Fans erwartet: AC/DC rocken die Flutrinne zweimal

Von t-online, mgr

Aktualisiert am 18.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Sänger Brian Johnson bei einem Auftritt im Sommer 2010 in Dresden: Am Sonntag spielt er das nächste Konzert im Ostragehege.Vergrößern des BildesSänger Brian Johnson bei einem Auftritt im Sommer 2010 in Dresden: Am Sonntag spielt er das nächste Konzert im Ostragehege. (Quelle: imago stock&people)
Auf WhatsApp teilen

In der Flutrinne werden bei beiden Konzerten jeweils 80.000 Fans erwartet. Alle Infos zu letzten Tickets, Anreise und Straßensperrungen in der Friedrichstadt.

Noch drei Tage, dann wird es in der Dresdner Flutrinne laut: Die australische Hardrock-Band AC/DC gibt dort am Sonntag das erste von zwei Konzerten. Auf dem Gelände laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Seit Tagen wächst die riesige Bühne in die Höhe, Kräne hieven tonnenschwere Bühnenteile und Lautsprecher in Position.

Wenn AC/DC am Sonntagabend den ersten Riff anstimmen, werden rund 80.000 Fans erwartet. Für sie entsteht auf dem Gelände eine komplette Infrastruktur mit Gastronomie, Sanitäranlagen und Merchandising-Ständen.

Am Mittwoch, dem 19. Juni, folgt dann das zweite AC/DC-Konzert in der Flutrinne. Dafür gibt es noch Restkarten ab knapp 153 Euro auf Eventim. Als Vorband tritt die US-Rockgruppe The Pretty Reckless auf. Frontfrau ist ein ehemaliger Teenie-Star aus der Serie "Gossip Girl". Einlass ist jeweils ab 14 Uhr, das Vorprogramm startet gegen 15:30 Uhr.

Wie bei Rammstein-Konzert in Dresden: "Keine Parkmöglichkeiten"

Wie schon beim Rammstein-Konzert empfehlen die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) empfehlen dringend die An- und Abreise mit Bahn und Bus. "Vor Ort sind keine Parkmöglichkeiten vorhanden. Außerdem werden die Zufahrtsstraßen zum Messegelände und somit auch zur Rinne gesperrt", heißt es in einer Mitteilung. Das Konzertticket gilt als Fahrausweis vier Stunden vor Einlassbeginn bis 4 Uhr am Folgetag im gesamten Verkehrsverbund Oberelbe (VVO).

Zur Anreise sollen Besucher die Straßenbahnlinien 6, 9, E9 und 11 bis zur Haltestelle Kongresszentrum oder die Linien 10, E10 und 68 bis zur Haltestelle Weißeritzstraße nutzen. Für die Abreise stehen die Linien 6, 9, E9, 11 und EV 11 ab Kongresszentrum sowie die Linien 10 und E10 ab Vorwerkstraße zur Verfügung. Zusätzlich fahren Sonderzüge in alle Richtungen, unter anderem nach Meißen, Pirna, Kamenz, Königsbrück, Görlitz, Großenhain, Leipzig, Chemnitz und Freiberg.

Mehrere Straße rund um die Flutrinne gesperrt

Auch für Anwohnende kommt es zu umfangreichen Verkehrseinschränkungen. Die Straßen Pieschener Allee, Messering und Schlachthofstraße sowie der Elberadweg um das Konzertgelände werden ab Sonntag um 8 Uhr für den Verkehr gesperrt. Donnerstagmorgen sollen die Straßen wieder freigegeben werden. Bei den Rammstein-Konzerten in der Flutrinne verzögerte sich der Abbau, und die Straßen blieben länger gesperrt.

Zusätzlich zu den Straßensperrungen gelten in der Friedrichstraße ein Einfahrtverbot aus Richtung Bremer Straße sowie ein Verbot des Linksabbiegens in die Weißeritzstraße. Zudem werden dort zusätzliche Haltestellen eingerichtet und Haltverbote eingerichtet.

Auf der Marienbrücke wird eine Fahrspur aus Richtung Neustadt in Richtung Altstädter Elbseite gesperrt, um Platz für zusätzliche Haltestellen zu schaffen. Auch in der Schweriner Straße und in der Bautzner Straße werden extra Haltestellen eingerichtet.

In der Maxstraße, der Waltherstraße und auf der Ostra-Allee gelten während der Konzerte Haltverbote.

Die Stadt Dresden bittet alle Verkehrsteilnehmer, die betroffenen Bereiche weiträumig zu umfahren und auf alternative Verkehrsmittel umzusteigen. Die Konzerte sind Teil der "Power-Up"-Europatournee von AC/DC, mit der die Band nach fast acht Jahren Pause wieder live zu erleben ist. Die 1973 gegründete Gruppe zählt mit über 200 Millionen verkauften Alben zu den erfolgreichsten Rockbands der Geschichte. Zu ihren bekanntesten Songs gehören "Highway to Hell", "Back in Black" und "Thunderstruck".

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • dvb.de: Mitteilung der Dresdner Verkehrsbetriebe vom vom 6. Juni 2024
  • dresden.de: Verkehrseinschränkungen zu den AC/DC-Konzerten
  • eventim.de: Tickets für PWR UP Tour am 19. Juni 2024
  • Eigene Berichterstattung
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website