• Home
  • Regional
  • Düsseldorf
  • Mönchengladbach: Polizei schießt auf Frau – "Mit zwei Messern bedroht"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI soll Corona-Teststellen überprüfenSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMann wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextSchalker Fanlegende wirft hinSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Polizei schießt bei Einsatz auf Frau

Von dpa
Aktualisiert am 28.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Frau von Polizeischuss getroffen
Polizeiwagen stehen vor dem Haus: Hier war die Situation offenbar eskaliert. (Quelle: Sascha Rixkens/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Polizei hat in Mönchengladbach auf eine junge Frau geschossen. Sie hatte die Beamten nach deren Aussage bedroht.

Eine 30-Jährige ist in Mönchengladbach von einem Polizeischuss verletzt worden. Die Polizei Mönchengladbach war nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft am Montagabend wegen Ruhestörungen in die Pongser Straße gerufen worden. Dort habe die Frau die Beamten dann mit zwei Messern bedroht.

Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft machte keine Angaben dazu, wie viele Schüsse abgegeben wurden und ob ein Beamter oder mehrere ihre Waffe abfeuerten. In einem WDR-Bericht hieß es unter Berufung auf Polizeiinformationen, ein Beamter habe geschossen, die Frau sei im Hüftbereich getroffen worden.

Polizeischuss in Mönchengladbach: Frau wohl außer Lebensgefahr

Die Frau aus dem Stadtteil Rheydt sei in ein Krankenhaus gekommen. Nach Auskunft der Ärzte bestehe derzeit keine Lebensgefahr, teilte die Staatsanwaltschaft Mönchengladbach am Dienstag mit. Zuvor hatte der WDR darüber berichtet.

Die Sprecherin sagte, zu dem Vorfall werde weiter ermittelt. Aus Gründen der Neutralität ist die Polizei in Aachen zuständig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BDI trauert um Ex-Chef
MönchengladbachPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website