• Home
  • Regional
  • Düsseldorf
  • Extremschwimmer macht Stopp in Düsseldorfer Hafen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text41 Tote bei Kirchenbrand in ÄgyptenSymbolbild für ein VideoBundeswehr bekämpft Waldbrand: VerletzteSymbolbild für einen TextRentner bekommt enormen FinderlohnSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextDankbare Mareile Höppner im BadeanzugSymbolbild für einen TextRB Leipzig plant prominenten NeuzugangSymbolbild für einen Text"Beverly Hills, 90210"-Star ist totSymbolbild für einen TextHertha suspendiert ProfiSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Schlesinger verliert ARD-JobSymbolbild für einen TextCDU-Politiker bedroht – AnzeigeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Paar sorgt mit Foto für GerüchteSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Extremsportler will durch kompletten Rhein schwimmen – Stopp in NRW

Von t-online, ads

29.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Joseph Heß in der Elbe (Archivbild): Der 34-Jährige hatte zuvor den deutschen Teil der Elbe in 12 Tagen durchschwommen.
Joseph Heß in der Elbe (Archivbild): Der 34-Jährige hatte 2017 den deutschen Teil der Elbe in 12 Tagen durchschwommen. (Quelle: Sebastian Kahnert/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er will den ganzen Rhein bis in die Nordsee durchschwimmen: Extremschwimmer Joseph Heß macht an diesem Mittwoch in Düsseldorf Rast. Er ist für den guten Zweck unterwegs.

Auf seiner Schwimm-Mission durch den Rhein kommt Joseph Heß voraussichtlich in den nächsten Stunden in Düsseldorf an. Nachdem er am Dienstag in Bonn Halt gemacht hatte, ist heute Leverkusen sein Ziel. Seinen Stopp will er am Düsseldorfer Hafen verbringen, wie auf seiner Webseite ersichtlich ist.

Der Live-Standort (Stand: 15.50 Uhr): Sein letzter Halt war in Porz bei Köln.
Der Live-Standort (Stand: 15.50 Uhr): Sein letzter Halt war in Porz bei Köln. (Quelle: Screenshot/rhineswim-Karte)

In 25 Tagesetappen durchschwimmt der 34-Jährige die rund 1.232 Kilometer lange Strecke. Seit dem 11. Juni ist er unterwegs, am 6. Juli will er bei der Rheinmündung nahe Rotterdam ankommen. Dabei soll die sportliche Herausforderung mit Forschung verbunden werde.

"Eine ganze Reihe von Forschern begleitet mein Projekt", so Heß. Sportmediziner der Universitäten Chemnitz und Leipzig seien demnach dabei, um die körperlichen und mentalen Auswirkungen des Extremprojekts zu untersuchen. Außerdem wolle Heß für ein Institut für Hydrochemie unterwegs Wasserproben entnehmen. Diese sollen Schadstoff-Belastung in Flüssen aufzeigen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Zehntausende betroffen: Blindgänger in Düsseldorf entschärft
ElbeNordsee

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website