Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Warnstreik in Düsseldorf – Rheinbahn betroffen

24 Stunden lang  

Wieder Warnstreiks in Düsseldorf – Rheinbahn betroffen

13.10.2020, 18:34 Uhr | t-online

Warnstreik in Düsseldorf – Rheinbahn betroffen. Mitglieder der Gewerkschaft Verdi bei einer Kundgebung zu den Warnstreiks im Öffentlichen Dienst: In Düsseldorf wird am Donnerstag wieder gestreikt, diesmal ist die Rheinbahn betroffen. (Quelle: imago images/Rene Traut)

Mitglieder der Gewerkschaft Verdi bei einer Kundgebung zu den Warnstreiks im Öffentlichen Dienst: In Düsseldorf wird am Donnerstag wieder gestreikt, diesmal ist die Rheinbahn betroffen. (Quelle: Rene Traut/imago images)

In Düsseldorf wird wieder gestreikt: Am Donnerstag steht die Rheinbahn still. Auch in vielen anderen Bereichen des Öffentlichen Dienstes legen Beschäftigte die Arbeit nieder.

Die Gewerkschaft Verdi ruft Beschäftigte im Öffentlichen Dienst am Donnerstag wieder zu Warnstreiks auf. Dieses Mal wollen Angestellte bei der Rheinbahn, der Awista, der Stadt- und Kreissparkasse, der Stadtverwaltung, der Rentenversicherung Rheinland, dem Jobcenter und der Arbeitsagentur, den LVR-Kliniken Düsseldorf sowie den Stadtwerke die Arbeit niederlegen. 

Der Warnstreik soll um 3 Uhr morgens beginnen und 24 Stunden dauern. Die Rheinbahn empfiehlt Pendlern, sich frühzeitig über Alternativen zu den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu informieren. U-Bahnen, Busse und Straßenbahnen werden am Donnerstag nicht fahren. Die Regionalbahnen und S-Bahnen der Eisenbahnunternehmen sind nicht betroffen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal