Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Düsseldorf: Maskenpflicht auf fast gesamtes Stadtgebiet ausgeweitet

Hohe Bußgelder drohen  

Düsseldorf erlässt Maskenpflicht für nahezu gesamte Stadt

04.11.2020, 08:26 Uhr | dpa

Düsseldorf: Maskenpflicht auf fast gesamtes Stadtgebiet ausgeweitet. Ein Schild mit der Aufschrift "Mundschutz tragen“ (Symbolbild): Die Stadt Düsseldorf hat die Maskenpflicht im gesamten Stadtgebiet ausgeweitet. (Quelle: dpa/Hauke-Christian Dittrich)

Ein Schild mit der Aufschrift "Mundschutz tragen“ (Symbolbild): Die Stadt Düsseldorf hat die Maskenpflicht im gesamten Stadtgebiet ausgeweitet. (Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa)

Die Stadt Düsseldorf reagiert auf die steigenden Corona-Zahlen. Fast im gesamten Stadtgebiet muss nun eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Die Stadt Düsseldorf weitet die Maskenpflicht zum Schutz vor dem Coronavirus ab Mittwoch fast auf das gesamte Stadtgebiet aus. Nur in nicht bebauten Gegenden wie Parks und Grünanlagen müssen Fußgänger dann keinen Mund-Nasen-Schutz tragen, wie die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt laut dpa am Dienstag mitteilte. 

Wörtlich heißt es in der Verfügung, dass auf öffentlichen Straßen und Wegen innerhalb bebauter Flächen immer dann eine Maske zu tragen sei, solange nicht "aufgrund von Tageszeit, räumlicher Situation und Passantenfrequenz objektiv ausgeschlossen ist, dass es zu Begegnungen mit anderen Personen kommen kann, bei denen ein Abstand von fünf Metern unterschritten wird". Die Maskenpflicht gelte nicht für Radfahrer oder Menschen in Autos.

Bis zu 25.000 Euro Bußgeld

Das Ansteckungsgeschehen in der Stadt sei "unspezifisch und von unklaren Ansteckungswegen geprägt", hieß es zur Begründung. In Düsseldorf liegt die Zahl der registrierten Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen demnach beim mehr als 200. Das gilt inzwischen für mehrere NRW-Kommunen, wie Köln, Duisburg, Remscheid und Solingen.

Ein Verstoß gegen die praktisch stadtweite Maskenpflicht, also das vorsätzliche und fahrlässige Weglassen einer Mund-Nasen-Bedeckung, kann zu einer Geldbuße in Höhe von bis zu 25.000 Euro führen. Auch das geht aus der Allgemeinverfügung hervor, die Nordrhein-Westfalens Landeshauptstadt am Dienstagabend veröffentlicht hat. In NRW kostet es bisher 150 Euro, wenn man zum Beispiel im Bus keine Mund-Nasen-Abdeckung trägt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal