Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Weniger Unternehmens-Insolvenzen im dritten Quartal

Düsseldorf  

Weniger Unternehmens-Insolvenzen im dritten Quartal

07.12.2021, 15:48 Uhr | dpa

Bei den Amtsgerichten in Nordrhein-Westfalen haben von Juli bis September weniger Unternehmen Insolvenzverfahren beantragt als noch ein Jahr zuvor. Die Anzahl sank um 4,0 Prozent auf 984, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf berichtete. Trotz der Corona-Krise lag die Zahl der beantragten Verfahren unter dem Vorkrisenniveau 2019. Damals seien im Quartal im Schnitt 1338 Verfahren beantragt worden. "Ein Grund dafür könnten die staatlichen Konjunkturhilfen sein", erklärten die Statistiker.

Betroffen waren von den Insolvenzen im dritten Quartal rund 4300 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Vor einem Jahr lag diese Zahl noch bei knapp 42.000 Beschäftigten. Auch die voraussichtlichen Forderungen lagen diesmal mit rund 800 Millionen Euro deutlich unter dem Vorjahreswert von rund 2,8 Milliarden Euro. Als Grund gaben die Statistiker an, dass im dritten Quartal 2020 eine höhere Anzahl wirtschaftlich bedeutender Unternehmen ein Insolvenzverfahren beantragt hatte.

Die Zahl der Insolvenzverfahren von Verbrauchern wie Arbeitnehmern, Rentnern oder Erwerbslosen verdreifachte sich gegenüber dem Vorjahresquartal auf gut 5000. Bei ehemals selbstständig Tätigen verdoppelte sich die Zahl auf knapp 1200. Als eine mögliche Ursache für den Anstieg sieht das Landesamt das Ende 2020 beschlossene Gesetz zur weiteren Verkürzung der sogenannten Restschuldbefreiung. "Infolge dessen könnten die Schuldner ihre Insolvenzanträge zurückgestellt und diese erst im Jahr 2021 gestellt haben", hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: