• Home
  • Regional
  • D├╝sseldorf
  • Nach Missbrauchs-Gutachten: Merz vermutet Gerichtsverfahren


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextItalien will D├╝rre-Notstand ausrufenSymbolbild f├╝r einen TextVermieter dreht zeitweise Warmwasser abSymbolbild f├╝r einen TextTesla stoppt Produktion in Gr├╝nheideSymbolbild f├╝r ein VideoVideo zeigt t├Âdliche Sch├╝sse auf SchwarzenSymbolbild f├╝r einen TextBekannter Pralinenhersteller ist pleiteSymbolbild f├╝r einen TextVox nimmt Show aus dem ProgrammSymbolbild f├╝r einen TextAchtj├Ąhrige stirbt nach BadeunfallSymbolbild f├╝r einen Text20 Eltern pr├╝geln sich bei Kinder-BoxturnierSymbolbild f├╝r einen TextKontaktlinse bringt Handy ins AugeSymbolbild f├╝r einen TextLeila Lowfire: "bespuckt und geschlagen"Symbolbild f├╝r einen Text76-J├Ąhriger masturbiert vor KindernSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser├ťberraschende G├Ąste auf Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Nach Missbrauchs-Gutachten: Merz vermutet Gerichtsverfahren

Von dpa
22.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der k├╝nftige CDU-Chef Friedrich Merz rechnet nach dem j├╝ngsten Gutachten zu sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche als Konsequenz auch mit Gerichtsverfahren. Auf die Frage, ob Kardin├Ąle zur├╝cktreten m├╝ssten, sagte Merz am Samstagabend in der ZDF-Sendung "Was nun": "Das muss zun├Ąchst in den Kirchen entschieden werden. Aber ich gehe davon aus, dass das auch in Zukunft Gegenstand von Verfahren der ordentlichen Gerichte sein wird." Zu den neuen Erkenntnissen sagte der Katholik Merz: "Dies ist etwas, was mich pers├Ânlich sehr ber├╝hrt, sehr betrifft, sehr beschwert."

Die Frage bezog sich auf eine im Erzbistum M├╝nchen und Freising vorgestellte Studie einer Anwaltskanzlei, wonach dort F├Ąlle von sexuellem Missbrauch in der Di├Âzese ├╝ber Jahrzehnte nicht angemessen behandelt wurden. Den ehemaligen Erzbisch├Âfen Friedrich Wetter und Joseph Ratzinger, dem heute emeritierten Papst Benedikt XVI., wurde konkret und pers├Ânlich Fehlverhalten in mehreren F├Ąllen vorgeworfen. Auch dem aktuellen Erzbischof, Kardinal Reinhard Marx, wird formales Fehlverhalten in zwei F├Ąllen vorgeworfen. Von mindestens 497 Opfern und 235 mutma├člichen T├Ątern sprechen die Gutachter, sie gehen aber von einem deutlich gr├Â├čeren Dunkelfeld aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Jugendlicher in U-Bahn rassistisch beleidigt ÔÇô Freund niedergestochen
CDUFriedrich MerzKatholische Kirche

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website