• Home
  • Regional
  • Düsseldorf
  • Corona-Inzidenz sinkt in Nordrhein-Westfalen weiter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen Text"Twilight"-Star ist Vater gewordenSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Corona-Inzidenz sinkt in Nordrhein-Westfalen weiter

Von dpa
24.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Corona-Test
Eine Krankenschwester steckt ein Abstrichstäbchen in die Flüssigkeit eines Corona-Schnelltests. (Quelle: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Nordrhein-Westfalen sinkt die Corona-Inzidenz weiter: Am Donnerstag lag die Zahl der neuen Ansteckungen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen bei 1130,3 - nach 1152,1 am Vortag und 1395,5 vor einer Woche. Nach den Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstag haben sich 42.511 Menschen binnen 24 Stunden mit der Krankheit angesteckt. 59 Menschen starben in diesem Zeitraum mit oder an Corona.

Besonders hohe Infektionszahlen meldeten die Kreise Euskirchen (2023,6) und Minden-Lübbecke (1737,8). Die niedrigsten Inzidenzen verzeichneten Mönchengladbach (648,1), Duisburg (684,4) und Oberhausen (693,8).

Auch die Hospitalisierungsinzidenz sinkt nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit (LZG) wieder. Der Wert lag am Donnerstag bei 6,56 nach 6,94 am Vortag. Dieser Wert gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner in NRW mit einer nachgewiesenen Corona-Infektion binnen sieben Tagen ins Krankenhaus kamen.

522 Covid-19-Patienten werden nach Angaben der Landesregierung vom Donnerstag derzeit in NRW auf Intensivstationen behandelt. 394 Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeit sind landesweit noch frei.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Zehntausende betroffen: Blindgänger in Düsseldorf entschärft
DuisburgEuskirchenMönchengladbachRKI

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website