t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalEssen

Gelsenkirchen: Klingelstreich in Ückendorf endet mit Körperverletzung


Klingelstreich eskaliert – 14-Jähriger verfolgt und geschlagen

Von t-online
27.11.2023Lesedauer: 1 Min.
imago 86960268Vergrößern des BildesEine Klingel neben einer Haustür (Symbolbild): In Gelsenkirchen-Ückendorf ist jetzt der Klingelstreich einer Jugendgruppe eskaliert. (Quelle: lutzpeter/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ein vermutlich lustig gemeinter Klingelstreich endete am Wochenende in Gelsenkirchen mit Schlägen. Ein 14-jähriger Junge wurde dabei verletzt.

Am Wochenende ist ein Klingelstreich in Gelsenkirchen ziemlich eskaliert. Wie die Polizei in einer Mitteilung berichtet, hatte eine bislang unbekannte Gruppe aus sechs Personen am Samstagabend gegen 19.30 Uhr offenbar wiederholt an einer Haustür im Gelsenkirchener Stadtteil Ückendorf geschellt und war anschließend weggerannt.

Ein 44-jähriger Anwohner sowie sein 14 Jahre alter Sohn sollen sich daraufhin im Außenbereich postiert haben, um diejenigen zu stellen, die wiederholt geschellt hatten. Als die Gruppe sich erneut näherte, habe der Vater eine der Personen festgehalten, heißt es weiter. Der Sohn selbst folgte den anderen aus der Gruppe, die zunächst weggerannt seien. In einem Fußweg, der zwischen der Ückendorfer Straße und der Hohenfriedberger Straße entlangführt, hätten die zunächst flüchtigen Personen dann den 14-Jährigen angegriffen und geschlagen. Nach dem Angriff lief der Jugendliche wieder nach Hause. Am nächsten Tag erstattete er zusammen mit seinem Vater Anzeige auf einer Polizeiwache.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall am Samstagabend beobachtet haben oder die Gruppe, die den Jugendlichen angegriffen hat. Sie soll aus drei Jungen und zwei Mädchen im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren bestanden haben. Hinweise können telefonisch an das Kriminalkommissariat 15 unter der Nummer 0209/3657512 oder unter der 0209/3658240 bei der Kriminalwache abgegeben werden.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Meldung der Polizei Gelsenkirchen vom 27. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website