t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalEssen

ÖPNV-Streik in Essen: Auswirkungen auf den Bus- und Bahnverkehr


Erneute Ausfälle am 5. und 6. März
Diese Busse und Bahnen fahren trotz ÖPNV-Streik

Von t-online, jum

Aktualisiert am 05.03.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 0202676046Vergrößern des BildesEine Anzeigetafel am Rathaus Essen weist auf Warnstreiks hin (Archivbild): Am 29. Februar und 1. März 2024 wird der ÖPNV in der Ruhrgebietsstadt erneut bestreikt. (Quelle: IMAGO/Malte Ossowski/SVEN SIMON)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Gewerkschaft Verdi hat für Dienstag und Mittwoch erneut zu Warnstreiks im ÖPNV aufgerufen. Was bedeutet das für den Bus- und Bahnverkehr in Essen?

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat für den 5. und 6. März 2024 zu flächendeckenden Warnstreiks im Verkehrssektor aufgerufen. Aus diesem Grund wird es auch im Angebot der Ruhrbahn zu Einschränkungen und Ausfällen im Raum Essen und Mülheim kommen. Das teilt das Unternehmen auf seiner Homepage mit. Betroffen sind davon demnach Busse, Bahnen, U-Bahnen, E-Wagen und Taxis-Busse.

Komplett verzichten, müssen Nutzer des ÖPNV in den beiden Städten jedoch nicht auf ihre Mobilität. Um trotz Streik eine Basismobilität zu gewährleisten, fahren laut Ruhrbahn nämlich die Nacht-Express-Linien in der Zeit von 5.30 Uhr bis 23.30 Uhr im Stundentakt ihren jeweiligen Linienweg nach einem Streikfahrplan.

Für Essen sind demnach die Linien NE1, NE2, NE3, NE4, NE5, NE6, NE7, NE8, NE9, NE10, NE11, NE12, NE13, NE14, NE15 und NE16 im Einsatz. In Mülheim verkehren die Linien NE1, NE3, NE4, NE9, NE10 und NE12 (der NE12 endet an der Stadtgrenze zu Oberhausen, Haltestelle Landwehr – von dort besteht Anschluss zum SEV 112). Der NE5 fährt zudem abweichend vom Regelfahrplan die Haltestelle Berliner Platz anstatt der Haltestelle Stadtmitte an. Die jeweiligen Abfahrtzeiten können laut Ruhrbahn den Aushangfahrplänen an den Haltestellen sowie den Nacht-Express-Linienfahrplänen für Essen und Mülheim entnommen werden.

Auch einige Busse verkehren trotz Streik

Darüber hinaus fahren die Ortsbusse 182, 190 und 192 sowie der E33 und der E93 weiterhin gemäß Fahrplan. Die Buslinie 143 verkehrt nach dem Samstagsfahrplan. Der SEV103/109 wird für die Dauer des Streiks verlängert und fährt am Donnerstag und Freitag zwischen den Haltestellen Steele S und Rathaus Essen. Der SEV107 zwischen Essen Hauptbahnhof und Gelsenkirchen Hauptbahnhof wird an den Streiktagen ebenfalls verkehren und auf dieser Linie ein Basisangebot sicherstellen.

Ein Schülerverkehr mit E-Wagen wird an den Streiktagen nicht stattfinden. Fahrten zur Beförderung von Schülern zwischen Schule und Sportstätte sowie die Beförderung von Förderschülern in Kleinbussen finden dennoch wie gewohnt statt und sind vom Ausfall ausgenommen.

Auch städteübergreifende Ausfälle möglich

Die Ruhrbahn bittet ihre Fahrgäste, sich am Streiktag zu informieren und gegebenenfalls auch Erkundigungen bei städteübergreifenden Verkehrsunternehmen einzuholen, da diese ebenfalls von streikbedingten Einschränkungen und Ausfällen betroffen sein können. Die Mobilitätsgarantie entfällt an den Tagen des Streiks, Kundencenter und Fundbüros der Ruhrbahn bleiben ebenfalls geschlossen.

Verwendete Quellen
  • ruhrbahn.de: Mitteilung vom 23. Februar 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website