t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalEssen

Essen: Kontrolleure finden Schimmel und Fliegeneier in Fleischerei


Verdorbener Geruch
Kontrolleure finden Schimmel und Fliegeneier in Fleischerei

Von t-online, fe

17.06.2024Lesedauer: 1 Min.
FleischereiVergrößern des BildesArbeit in einer Fleischerei (Symbolbild): Die Reaktion des Betreibers war wenig einsichtig. (Quelle: dpa)
Auf WhatsApp teilen

Da vergeht auch eingefleischten Wurst-Freunden der Appetit: In Essen hat das Landesamt für Verbraucherschutz eine Fleischerei kontrolliert – und den Betrieb dicht gemacht.

Die Kontrolle in der Berliner Fleischerei auf dem Mierendorffweg in Essen-Horst förderte Unappetitliches zutage. Wie das Landesamt für Verbraucherschutz öffentlich machte, wurden bei der Untersuchung am 14. Mai zahlreiche Mängel festgestellt.

So waren die Schneidebretter an der Fleischtheke verunreinigt, auch im Fleischwolf fanden sich Rückstände von alten Fleischresten. Auf diesen Rückständen habe sich bereits stellenweise ein weißer Belag gebildet, in der verunreinigten Lochscheibe fanden die Fachleute sogar Fliegeneier vor. Auch war die Fleischsäge verschmutzt und in einem Eimer auf dem Fußboden fanden die Kontrolleure Fleischreste, die bereits verdorben rochen.

Betreiber öffnet wieder – trotz Verbots

Das Waschbecken zum Händewaschen hatte kein warmes Wasser, es fehlten Seife und Desinfektionsmittel. Auch in einem Bereich, in dem Pizzen zubereitet werden, fanden die Kontrolleure Verunreinigungen – selbiges galt für die Auslage des Salats, die Kühltische und die Knetmaschine. Die Kontrolleure beschlossen aufgrund der vielen Mängel, den Betrieb zu schließen.

Am nächsten Tag kehrten die Kontrolleure zur Fleischerei zurück – und mussten feststellen, dass der Betrieb trotz des Verbots normal geöffnet hatte. Die Mängel wurden hingegen nicht beseitigt. Deshalb forderten sie den Betreiber erneut auf, die Fleischerei zu schließen. Wie es nun weitergeht, ist unklar. Auf den Betreiber kommt aber mindestens ein Bußgeld in Höhe von 350 Euro zu.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website