Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Durchsuchungen in Essen nach Massenschlägereien

Essen  

Durchsuchungen in Essen nach Massenschlägereien

02.05.2020, 18:04 Uhr | dpa

Durchsuchungen in Essen nach Massenschlägereien. Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In Essen haben Spezialkräfte der Polizei am Samstag drei Wohnungen im Stadtteil Horst durchsucht. Die Durchsuchungen stünden im Zusammenhang mit zwei Massenschlägereien am Montag und Freitag dieser Woche, sagte ein Polizeisprecher. Zwei Personen waren deshalb am Freitag festgenommen worden.

Im Zuge der Ermittlungen seien dann Durchsuchungsbeschlüsse für drei Wohnungen erwirkt worden. Die Wohnungen befänden sich alle in der Nähe der Orte, an denen die Auseinandersetzungen stattfanden, hieß es. Weil es Hinweise gegeben habe, dass die Bewohner über Waffen verfügen könnten, seien Spezialeinheiten hinzugezogen worden. Die Durchsuchungen seien aber problemlos abgelaufen. Weitere Festnahmen am Samstag habe es nicht gegeben. "Es sind offensichtlich Auseinandersetzungen zwischen zwei Gruppen dort, die schon längere Zeit schwelen", sagte der Sprecher. Weiteres müsse noch ermittelt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: