• Home
  • Regional
  • Essen
  • Messer-Attacke in Essen: Kindergang sticht auf 15-J├Ąhrigen ein


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextWaldbrand in Brandenburg au├čer KontrolleSymbolbild f├╝r einen TextTexas: 44 Tote in Lastwagen entdeckt Symbolbild f├╝r einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild f├╝r einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextGelbe Giftwolke t├Âtet zw├Âlf MenschenSymbolbild f├╝r einen TextKehrt Johnny Depp in Kultrolle zur├╝ck?Symbolbild f├╝r einen TextOligarchen-Jacht soll versteigert werdenSymbolbild f├╝r einen TextUSA: Zug mit 200 Passagieren entgleistSymbolbild f├╝r einen TextHut-Panne bei K├Ânigin M├íximaSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche Tennis-Asse souver├ĄnSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild f├╝r einen TextJetzt testen: Was f├╝r ein Herrscher sind Sie?

Kindergang sticht auf 15-J├Ąhrigen ein

Von t-online
Aktualisiert am 22.06.2021Lesedauer: 2 Min.
Rettungsdienst in der Stadt. Der Rettungsdienst mit einem Notarzt der Feuerwehr Essen im Einsatz Essen Nordrhein-Westfal
Ein Notarztwagen der Feuerwehr Essen (Symbolbild): Der 15-J├Ąhrige musste in einem Krankenhaus behandelt werden. (Quelle: Gottfried Czepluch/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Polizei Essen fahndet nach einer Gruppe von 12- bis 14-j├Ąhrigen Kindern. Sie sollen zwei Jugendliche angegriffen, ausgeraubt und einen der beiden so sehr verletzt haben, dass er ins Krankenhaus kam.

Brutaler ├ťberfall in Essen-Borbeck: Eine Gruppe von Kindern hat zwei Jugendliche ausgeraubt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ereignete sich der Angriff bereits am Freitag. Jetzt suchen sie nach Hinweisen auf die Gang.

Gegen 21.45 Uhr seien die beiden Freunde am Bahnhof Borbeck von der Kindergang angesprochen und zun├Ąchst nach Geld gefragt worden. Die Freunde liefen weg, wurden jedoch von den etwa 12- bis 14-j├Ąhrigen Kindern verfolgt. Aus Angst h├Ąndigte einer der Jugendlichen, ein 16-J├Ąhriger, sein letztes Bargeld aus. Doch die Kinder hatten offenbar noch nicht genug und umzingelten seinen 15-j├Ąhrigen Freund an einer Grundst├╝ckseinfahrt.

T├Ąter traten und stachen auf den am Boden Liegenden ein

"Sie stie├čen ihn zu Boden und traten gemeinsam auf ihn ein", hei├čt es im Bericht der Polizei. Dann habe einer der T├Ąter ein Messer gez├╝ckt und auf den am Boden Liegenden eingestochen. Derselbe Angreifer habe au├čerdem noch dem 16-J├Ąhrigen das Messer an den Hals gehalten. Wenn die Jugendlichen die Polizei einschalten w├╝rden, gebe es ├ärger, drohte ein anderer.

Passanten fanden schlie├člich den Verletzten, leisteten Erste Hilfe. Der 15-J├Ąhrige kam in ein Krankenhaus, wo er ambulant behandelt wurde. Lebensgefahr bestand laut Polizei zu keinem Zeitpunkt.

Jetzt suchen die Ermittler die T├Ąter: Es soll sich um etwa sechs oder sieben Kinder handeln, alle dunkelh├Ąutig mit schwarzen Haaren und dunkel gekleidet. Der Junge, der zugestochen haben soll, sei mit etwa 1,60 bis 1,70 Meter am gr├Â├čten gewesen, hie├č es. Er habe eine silberne Kette um den Hals getragen und soll lockige Haare haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 0201/829-0 entgegen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Clan-Streit eskaliert: Massenschl├Ągerei mit 100 Personen
FeuerwehrPolizei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website