Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalEssen

Krefeld: Eingemauerte Leiche entdeckt – es ist Anna S. aus Gelsenkirchen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTierheim entsetzt: "Galle kommt hoch"Symbolbild für einen TextMann sticht auf neuen Freund der Ex einSymbolbild für einen TextTablets aus Hotel geklaut – Zeugen gesuchtSymbolbild für einen TextNach "Aktenzeichen XY": Schläger gefasstSymbolbild für einen TextPolizist zieht bei Verkehrskontrolle WaffeSymbolbild für einen Text18-Jähriger stößt Mann mit Kopf gegen WandSymbolbild für einen TextFrau auf offener Straße erstochenSymbolbild für einen TextTheater verscherbelt alte KostümeSymbolbild für einen TextPolizei tasert Mann: Sturz von BrückeSymbolbild für einen TextKonzept "Wunderkammer City-Nord" gewählt

Eingemauerte Leiche ist Mordopfer Anna S.

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 15.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizei bei einem Einsatz in Nordrhein-Westfalen (Symbolbild): Noch sei die Leiche nicht identifiziert worden.
Polizei bei einem Einsatz in Nordrhein-Westfalen (Symbolbild): Noch sei die Leiche nicht identifiziert worden. (Quelle: Markus Klümper/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Krefeld ist eine Leiche gefunden worden. Dabei handelt es sich um ein seit Jahren vermisstes Mordopfer. Deren Ex-Freund wurde bereits wegen Mordes verurteilt – von der Toten hatte aber bislang jede Spur gefehlt.

Bei der in einem Keller in Krefeld eingemauerten Frauenleiche handelt es sich um das seit fast drei Jahren vermisste Mordopfer Anna S. Das habe eine Obduktion am Dienstag zweifelsfrei ergeben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die Gelsenkirchenerin sei vermutlich erstickt worden.

Die 35-Jährige war im Juni 2019 verschwunden. Bereits direkt nach dem Fund des Körpers war am Montag darüber spekuliert worden, dass es sich um die Leiche der Vermissten handelt. Der Keller war aber offenbar für einen Mann zugänglich, der bereits wegen Mordes zur Höchststrafe verurteilt ist. Der Bundesgerichtshof hatte das Urteil gegen den seinerzeit 47-Jährigen im vergangenen September bestätigt.

Mordfall Anna S.: Ermittler hatten Fotos der Leiche gefunden

Denn: Die Ermittler entdeckten Bilder und Fotos auf dem Computer des Mannes, die die Leiche auf dem Boden seiner Krefelder Wohnung zeigten. Daher hatte er nach Überzeugung der Richter seine Ex-Freundin umgebracht. Dafür war er zu lebenslanger Haft mit besonderer Schwere der Schuld und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden.

Der Täter musste bereits 1999 eine elfjährige Haft antreten, weil er schon damals eine Frau mit über 100 Messerstichen getötet hatte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
36-Jähriger sticht auf neuen Freund der Ex ein – Festnahme
KrefeldMordPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website