t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurt am Main: Schweres Busunglück auf der B521 – 19 verletzte Kinder


Bei Frankfurt-Bergen
Schweres Busunglück auf der B521 – 19 verletzte Kinder

Von t-online, dpa, afp, mtt

Aktualisiert am 08.10.2021Lesedauer: 2 Min.
Player wird geladen
Bei Frankfurt-Bergen: Ein eingeklemmter Busfahrer musste wegen eines Unfalls befreit werden. (Quelle: dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Auf einer Bundesstraße hat es einen Unfall gegeben, an dem unter anderem ein Bus mit Kindern beteiligt war. Viele Rettungskräfte waren vor Ort.

Schwerer Unfall auf der B521 bei Frankfurt-Bergen: Ein Bus ist der Polizei zufolge auf einen Laster aufgefahren. Dieser wiederum wurde durch die Wucht des Aufpralls auf voranfahrende Fahrzeuge geschoben. Es gab mehr als 20 Verletzte, davon 19 Kinder. Drei Kinder wiesen sichtbare leichte Verletzungen wie Platzwunden auf, wie die Polizei mitteilte. 16 weitere Kinder wurden vorsichtshalber in umliegende Krankenhäuser gebracht, um sie ärztlich untersuchen zu lassen.

Der Busfahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Feuerwehr zufolge wurden auch der Fahrer des Lastwagens und eines Kleintransporters mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort, der Bereich wurde weiträumig abgesperrt.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Etwa 40 Krankenwagen seien im Einsatz, meldete der Sender "Hit Radio FFM". Neben dem Bus seien auch ein Lkw, ein Transporter und ein Pkw in den Unfall verwickelt gewesen.

Busunglück bei Frankfurt: Verletzte Kinder im Krankenhaus

Ein dpa-Reporter vor Ort schilderte, die Unfallfahrzeuge würden an einer Kreuzung mit Ampelanlage stehen. Vor allem die Vorderseite des Busses sei völlig eingedrückt. Im Bus waren 34 Kinder, alle im Vorschulalter zwischen vier und sieben Jahren. Sie wurden zunächst vor Ort von Rettungssanitätern, Feuerwehr und Polizei betreut.

Am späten Vormittag fuhr der 60-jährige Busfahrer an einer roten Ampel auf einen Lastwagen auf. Er hatte noch versucht, nach links auszuweichen. Dadurch rammte der Bus den Lastwagen an der linken Heckseite, fuhr auf die Gegenfahrbahn und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Der Lastwagen wurde auf zwei vor ihm stehende Fahrzeuge geschoben.

Erste Ermittlungen hätten Hinweise darauf ergeben, dass die Bremsen des Busses eventuell nicht richtig funktioniert haben könnten, erklärte die Polizei. Unfallzeugen hätten entsprechende Angaben gemacht. Die Beamten beschlagnahmten das Fahrzeug, um es zu untersuchen.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizei
  • Twitter-Account der Feuerwehr
  • Mit Informationen der Nachrichtenagenturen dpa, AFP
  • "Hit Radio FFH": "Rund 30 Verletzte auf B 521"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website