t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurt: Welche Corona-Regeln gelten aktuell?


2G-Lockerung in Frankfurt
Diese Corona-Maßnahmen gelten aktuell

Von t-online, RF

11.02.2022Lesedauer: 2 Min.
FFP2 Maskenpflicht im Einzelhandel (Symbolbild): Neue Regelung für Einzelhandel und Stadion.Vergrößern des BildesFFP2 Maskenpflicht im Einzelhandel (Symbolbild): Neue Regelung für Einzelhandel und Stadion. (Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Die Corona-Regeln in Hessen sind gelockert worden. Die 2G-Maßnahme im Einzelhandel wurde am Montag gekippt, auch für Veranstaltungen gelten neue Regeln. Was es nun zu beachten gilt:

In Hessen gelten seit dem 6. Februar Corona-Lockerungen. Die Begründung der Landesregierung ist, dass die mittlerweile vorherrschende Omikron-Variante zwar deutlich ansteckender sei und die Infektionszahlen entsprechend höher, aber weniger Menschen erkranken schwer.

Sich an die neuen Regeln zu halten ist teilweise gar nicht so einfach: Welche Corona-Maßnahmen wo in Frankfurt gelten – ein Überblick:

Einzelhandel und Gastronomie

Die 2G Maßnahmen im Einzelhandel sind aufgehoben: Jetzt müssen lediglich alle Kunden ab 16 Jahren eine FFP-Maske tragen. Ausnahmen sind: Kinos, Restaurants und Hallensport. Die Maskenpflicht gilt generell für Innenräume, außer am Sitzplatz in einer Gastronomie. Dort gilt im Innenbereich weiterhin die 2GPlus-Regelung. Beim Essen im Freien bleibt 2G bestehen.

Keine spezifische "Hotspot-Regelung"

Durch die geänderten Corona-Maßnahmen des Landes Hessen und den Wegfall der sogenannten „Hotspot-Regelung“ sind die Maskenpflicht für Einkaufszentren außer Kraft gesetzt. Auch das städtische Alkoholkonsumverbot an "publikumsträchtigen Orten" und die Maskenpflicht auf öffentlichen Straßen gilt nicht mehr länger.

In Frankfurt dürfen sich aktuell maximal 10 Personen im öffentlichen Raum treffen. Aber Achtung: Ist eine ungeimpfte Person dabei, gilt: Nur der eigene Haushalt plus maximal 2 Personen eines weiteren Haushalts.

3G in öffentlichen Verkehrsmitteln

Im ÖPNV gilt 3G und Maskenpflicht. Diese muss nicht zwingend eine FFP-Maske sein, es wird allerdings empfohlen.

Freizeitaktivitäten in Frankfurt

Wer dieser Tage ein Museum oder eine andere Kulturstätte besuchen möchte, muss sich trotz Impf- oder Genesenen Status testen lassen. Personen mit einer vorhanden Booster-Impfung sind davon nicht betroffen. Das gilt auch für den Kinobesuch.

Pünktlich zum Bundesliga-Spiel Eintracht Frankfurt gegen VfL Wolfsburg dürfen im Frankfurter Waldstadion wieder 10.000 Zuschauer Platz nehmen. Allerdings nur unter 2GPlus-Auflagen. Damit wird das Stadion zur Hälfte ausgelastet sein.

Friseure und andere körpernahen Dienstleistungen

Generell gilt hier 2G: Ausgenommen sind jedoch Friseure und andere medizinischen Leistungen. Hier bleibt 3G bestehen.

Verwendete Quellen
  • Stadt Frankfurt am Main: Coronavirus – Fragen und Antworten
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website