Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Aufgeblühte Eintracht freut sich auf nächste Europa-Party


Das schaut Frankfurt auf
Netflix
1. WednesdayMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Aufgeblühte Eintracht freut sich auf nächste Europa-Party

Von dpa
13.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Eintracht Frankfurt - VfL Bochum
Spieler stehen vor dem Spiel zu einer Schweigeminute für den verstorbenen ehemaligen Spieler Jürgen Grabowski zusammen. (Quelle: Uwe Anspach/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der erste Heimsieg im Jahr 2022 steigerte die Vorfreude von Oliver Glasner auf den nächsten Festtag in der Europa League noch einmal gewaltig. "Wir freuen uns natürlich riesig, dass wir mit einem Erfolgserlebnis ins Rückspiel gegen Betis Sevilla gehen", sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 2:1 in der Fußball-Bundesliga gegen den VfL Bochum.

Europa: Am kommenden Donnerstag wollen die Hessen ihre Erfolgsserie von drei Pflichtspielsiegen nacheinander gegen den Tabellenfünften der spanischen La Liga ausbauen und ins Viertelfinale der Europa League einziehen. "Das wäre sportlich ein Riesenerfolg und auch finanziell nach den schweren Jahren mit den Corona-Einnahmeverlusten ein wichtiger Faktor", sagte Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche.

Die Ausgangslage ist nach dem 2:1 im Hinspiel günstig und die Stimmung im Team bestens. "Wir wollen diesen Schwung und diese Begeisterung mitnehmen und die Leistung bestätigen", sagte Glasner nach dem Bochum-Spiel. Natürlich werde man erneut eine konzentrierte Leistung abliefern müssen, "weil da eine sehr gute Qualität auf uns zukommt", betonte der 47 Jahre alte Österreicher. Doch er sieht seine Mannschaft für die Aufgabe gerüstet, denn: "Jeder Sieg tut gut und gibt ein gewisses Selbstverständnis."

Die Verantwortlichen hoffen dabei auf ein volles Stadion. Derzeit sind zu den Heimspielen der Hessen maximal 25.000 Fans zugelassen - das entspricht knapp 50 Prozent der Stadionkapazität. "Wir sind mit den Behörden im Austausch", sagte Krösche. "Es wäre schön, bei der Europapokal-Nacht so viele Zuschauer wie möglich im Stadion zu haben. Mal schauen, inwieweit sich die Politik darauf einlässt."

Bundesliga: Nach den Siegen bei Hertha BSC und gegen Bochum rechnen sich die Hessen auch in der Meisterschaft wieder Chancen im Kampf um den erneuten Einzug in die Europa League aus. Zwar beträgt der Rückstand der Eintracht auf den dafür erforderlichen sechsten Platz sieben Punkte, an den Ambitionen ändert das aber nichts. "Wir wollen noch so viele Spiele wie möglich gewinnen. Natürlich spielt die Konkurrenz da oben momentan sehr stabil. Aber wir müssen schauen, dass wir dran bleiben", sagte Krösche. "Was dann herauskommt, wird man am Ende sehen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Florian Wichert
  • Robert Hiersemann
Von Florian Wichert, Robert Hiersemann
Betis SevillaBochumEintracht FrankfurtEuropaJürgen GrabowskiMarkus KröscheVfL Bochum

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website