t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Hamburg: Vermisster Tom K. tot in Brasilien gefunden?


Rätselhafter Leichenfund in Rio – ist es dieser junge Deutsche?

Von t-online, ok

11.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Tom K. wurde seit rund einer Woche vermisst. Nun soll seine Leiche im Meer vor Ipanema in Brasilien gefunden worden sein.
Tom K. wurde seit rund einer Woche vermisst. Nun soll seine Leiche im Meer vor Ipanema in Brasilien gefunden worden sein. (Quelle: Instagram)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Deutscher in Rio wird vermisst. Nun taucht eine Leiche auf, bei der es sich um den jungen Mann handeln könnte. Der Fall gibt viele Rätsel auf.

Was passierte mit Tom K.? Angehörige hatten zuletzt noch mit einem Aufruf auf Instagram nach dem jungen Studenten aus Hamburg gesucht. Jetzt scheint es Gewissheit zu geben, dass der 28-Jährige nicht mehr am Leben ist. Die Familie hat mittlerweile in den sozialen Medien den Tod des Mannes bestätigt, der seit rund einer Woche in Brasilien vermisst wurde.

Am 4. Januar haben ihn Zeugen zuletzt gesehen, als er offenbar ins Meer am Strand von Ipanema, einem bei Touristen beliebten Stadtteil von Rio de Janeiro, gegangen war. Tom K. soll dabei allein und nackt gewesen sein. Seitdem verlor sich jede Spur von ihm, obwohl die Polizei noch am selben Abend eine Suchaktion startete.

Vergangenen Dienstag (10. Januar) wurde nun von Fischern eine Leiche im Meer von Ipanema gefunden, die laut dem Newsportal "Tag 24" als Tom K., der auch Lufthansa-Crew-Mitglied gewesen sein soll, identifiziert werden konnte. Auch mehrere brasilianische Medien berichten davon. Eine offizielle Bestätigung, dass es sich bei dem Toten um Tom K. handeln soll, gibt es noch nicht.

Die Familie des Vermissten hatte zwischenzeitlich den Tod des jungen Mannes auf Instagram bestätigt, mittlerweile den gesamten Account aber wieder gelöscht. Derzeit werde laut "Tag 24" der geborgene Leichnam im Rechtsmedizinischen Institut "Instituto Médico Legal Afrânio Peixoto" (IML) untersucht.

Zu Silvester nach Rio de Janeiro gekommen, um zu feiern

K. war laut "Bild"-Zeitung zusammen mit seinem Partner Leonard P. (36) in der brasilianischen Metropole unterwegs. Die beiden leben eigentlich in New York und waren für Silvester an den Zuckerhut gekommen.

Der Fall gibt allerdings noch Rätsel auf. Die "Bild"-Zeitung berichtet auch davon, dass K.s Partner angibt, zusammen mit seinem Freund von der brasilianischen Militärpolizei angegriffen worden zu sein. Sein Partner selbst soll einen Schlag auf den Kopf bekommen haben und bewusstlos in ein Krankenhaus gebracht worden sein. Die Militärpolizei widerspreche jedoch dieser Version.

Andere Zeugen vor Ort berichten außerdem davon, dass das Paar möglicherweise unter Drogen gestanden haben soll. Außerdem sollen die beiden in einem Hotel randaliert und sich aggressiv gegenüber der Polizei und den Behörden verhalten haben.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website