t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Bei Hamburg: Feuerwehrmann verunglückt auf Weg zur Arbeit – große Trauer


Kollegen trauern
Feuerwehrmann verunglückt auf dem Weg zur Arbeit

Von t-online, mkr

Aktualisiert am 20.03.2023Lesedauer: 1 Min.
Das zerstörte Autowrack: Der Fahrer erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.Vergrößern des BildesDas zerstörte Autowrack an der Landstraße bei Hamburg: Der Fahrer erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. (Quelle: Blaulicht-News.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bei einem Verkehrsunfall Anfang März starb ein Feuerwehrmann. Er war mit einem Lkw kollidiert. Der 42-Jährige hinterlässt zwei Kinder. Die Trauer ist groß.

Die Feuerwehr Jesteburg trauert um einen Kameraden. Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Morgen des 2. März im Landkreis Harburg ereignete, kam der 42-Jährige ums Leben. Er war auf der Kreisstraße zwischen den Gemeinden Marxen und Ramelsloh bei starkem Nebel mit seinem Renault Zoe frontal mit einem Lkw zusammengestoßen. Bei dem Verunglückten handelte es sich um den Hauptlöschmeister Tobias Schlumbohm, wie die Feuerwehr Jesteburg am Samstag bekannt gab.

Schlumbohm war 32 Jahre lang Mitglied der Feuerwehr, kam bereits im Alter von zehn Jahren zur Jugendfeuerwehr und trat mit 16 Jahren in den Dienst der aktiven Wehr ein. "Tobias war ein vorbildlicher, hilfsbereiter Feuerwehrkamerad und ein großartiger Freund", schreiben seine Kollegen.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Bei Hamburg: 42-Jähriger hinterlässt Frau und zwei Kinder

Durch die Kollision mit dem Lkw verletzte sich der 42-Jährige so schwer, dass er noch in seinem Fahrzeug seinen Verletzungen erlag. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Hier lesen Sie mehr zu dem Unfall. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt.

Laut "Bild" war Schlumbohm verheiratet und hinterlässt zwei Kinder im Alter von drei und fünf Jahren. Er sei am Morgen des 2. März auf dem Weg zu seiner Arbeit in Hamburg gewesen. Die Trauerfeier für den 42-Jährigen findet am 22. März um 13 Uhr vor der Kapelle des neuen Friedhofs am Allerbeek statt.

Verwendete Quellen
  • facebook.com: Beitrag der Feuerwehr Jesteburg
  • bild.de: "Tod eines Helden" (kostenpflichtig)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website