t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Delfin "Delle" zurück in Travemünde – so geht es ihm in der Lübecker Bucht


Lübecker Bucht
Delfin "Delle" ist wieder da – so geht es ihm

Von t-online, mkr

Aktualisiert am 19.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Delfin "Delle" im Mai in der Lübecker Bucht (Archivbild): Seit einigen Tagen schwimmt er wieder in Travemünde.Vergrößern des BildesDelfin "Delle" im Mai in der Lübecker Bucht (Archivbild): Seit einigen Tagen schwimmt er wieder in Travemünde. (Quelle: Susanne Hübner/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Er ist der Star der Lübecker Bucht: Delle, ein Solitärdelfin, der lieber bei Menschen ist als bei seinen Artgenossen. Wie lange wird er diesmal bleiben?

Delfin "Delle" ist zurück in Travemünde und sorgt für Begeisterung bei den Besuchern. Das Tier, das schon im Frühjahr mit seinen spektakulären Sprüngen in der Lübecker Bucht für Aufsehen gesorgt hatte, ist seit Mitte November wieder in der Nähe der Hafenpromenade zu sehen. Dort begleitete er vor wenigen Tagen Lotsenboote, Segelboote und Fähren. Außerdem zeigt er sich Schaulustigen immer wieder aus dem Wasser springend.

"Delle" ist ein sogenannter Solitärdelfin, der womöglich lieber in der Nähe von Menschen lebt als mit Artgenossen. Er stammt ursprünglich aus dem dänischen Svendborg, wo er drei Jahre lang lebte, schreibt die Deutsche Stiftung Meeresschutz auf ihrer Webseite. Im März dieses Jahres hat er sich auf den Weg nach Deutschland gemacht und wurde zunächst in Travemünde gesichtet. Anschließend machte er einen kurzen Abstecher nach Rostock.

Delfin "Delle" hat sich von Hautinfektionen erholt

Während dieser Zeit wurde bei dem Delfin mehrere Hautinfektionen festgestellt. Ursache war der niedrige Salzgehalt in der Ostsee. Inzwischen geht es "Delle" jedoch besser, die auffälligen Hauterkrankungen sind deutlich zurückgegangen. Ein Abstecher nach Fehmarn, wo er am 5. September 20 Minuten lang ein Segelboot begleitete, könnte dabei auch geholfen haben. Vor der Ostseeinsel ist der Salzgehalt im Wasser höher als in der Lübecker Bucht.

"Delle ist guter Dinge, fit und sieht gut genährt, richtiggehend proper aus. Die Hauterkrankungen sind noch nicht ganz weg, aber deutlich zurückgegangen, was wohl mit den kälteren Wassertemperaturen zusammenhängen dürfte", sagt Meeresbiologe Ulrich Karlowski von der Deutschen Stiftung Meeresschutz zu "Bild".

Experte hofft auf Rückkehr des Delfins in ruhigere Gewässer

Dennoch hofft der Experte, dass der Delfin bald wieder in seine Heimat, im Süden der dänischen Insel Fyn, zurückkehrt, wo die Bedingungen für ihn günstiger sind. "Dort ist es ruhiger, der Salzgehalt ist höher und es gibt nicht so viel schweren Schiffsverkehr, der für Delle sehr gefährlich ist", so Karlowski zu "Bild".

Die Besucher in Travemünde sind jedoch froh, dass sie "Delle" noch einmal sehen können. Viele sind extra angereist, um das Tier zu bewundern. "Es ist so toll, dass er zurück ist", sagt eine Frau zu "Bild", die aus Hamburg gekommen ist. "Er ist eine echte Sensation."

Verwendete Quellen
  • stiftung-meeresschutz.org: Berühmter Delfin "Delle"
  • bild.de: "Delfin zurück in Travemünde: Delle, was macht Deine Pelle?"
  • ndr.de: "Delphin 'Delle' ist zurück in Travemünde"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website