t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburgSport

Hamburg: HSV-Handballer können vor 2.700 Zuschauern spielen


Möglicher Aufstieg
HSV-Handballer können vor 2.700 Zuschauern spielen

Von dpa
Aktualisiert am 16.06.2021Lesedauer: 1 Min.
Philipp Bauer wirft einen Ball (Archivbild): Die Mannschaft hofft auf den Aufstieg in die Bundesliga.Vergrößern des BildesPhilipp Bauer wirft einen Ball (Archivbild): Die Mannschaft hofft auf den Aufstieg in die Bundesliga. (Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Aufstieg in die Bundesliga vor mehr als 2.000 Fans: Für Die Handballer des HSV könnte es in der nächsten Woche doppelten Grund zur Freude geben.

Die Zweitliga-Handballer des HSV Hamburg können ihr letztes Saisonheimspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen am 22. Juni vor Zuschauern austragen. "Mit 2.700 Fans im Rücken steht dem Aufstieg unseres @HamburgHandball spätestens beim letzten Heimspiel der Saison nicht mehr viel entgegen!", twitterte Innen- und Sportsenator Andy Grote (SPD) am Mittwoch. Zuerst hatte das "Hamburger Abendblatt" darüber berichtet.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Die Hamburger liegen aktuell hinter dem TuS N-Lübbecke auf dem zweiten Tabellenplatz. Zum Aufstieg fehlt beiden Teams noch je ein Punkt. Sollte der drittplatzierte VfL Gummersbach am Mittwochabend gegen den HC Elbflorenz Dresden oder am Samstag gegen die HSG Konstanz einen Punkt verlieren, wäre der Sprung in die Bundesliga schon vorher perfekt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen



TelekomCo2 Neutrale Website