t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHannover

Hannover: Diesen Stadtteilbibliotheken droht die Schließung


Sparmaßnahmen in Hannover
Diesen zwei Stadtteilbibliotheken droht die Schließung

Von t-online, cch

27.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Eine Frau liest in einem Buch (Symbolbild): In Hannover muss die Stadtbibliothek sparen.Vergrößern des BildesEine Frau liest in einem Buch (Symbolbild): In Hannover muss die Stadtbibliothek sparen. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Stadtbibliothek in Hannover verbuchte 2023 mehr Besuche, mehr Ausleihen und mehr Neuanmeldungen als im Vorjahr. Dennoch sollen in einigen Stadtteilen Standorte geschlossen werden.

Das Jahr 2023 war für die Stadtbibliothek Hannover ein erfolgreiches: Sie verbuchte über eine Million Besuche und über vier Millionen Ausleihen. Das waren jeweils rund 250.000 mehr als im Vorjahr.

Dennoch muss sie im Zuge der Haushaltskonsolidierung der Landeshauptstadt mindestens 500.000 Euro pro Jahr einsparen. Zu diesem Zweck sollen zwei Stadtteilbibliotheken geschlossen werden, wie in einem sogenannten Bibliotheksentwicklungsplan vorgeschlagen wird. Diesen stellte die Stadt am Dienstag vor.

Zwei Stadtteilbibliotheken droht die Schließung

Darin schlägt die Stadtbibliothek die Standorte in der Nordstadt und in der Südstadt zur Schließung vor. Letzterer böte sich zur Aufgabe an, da er sich in der Nähe der Zentralbibliothek, der Bibliothek in Döhren und jener in der Oststadt befindet. So könnten Nutzer auf diese Stadtteile ausweichen.

Die Südstadtbibliothek richtet sich vor allem an Kinder, Jugendliche und Familien. Die Bestände und Angebote könnten dem Plan zufolge durch die Zentralbibliothek ausgeglichen werden. Dafür seien dort durch eine Modernisierung freie Flächen entstanden, teilte die Stadtverwaltung mit. Zudem seien dort bis zu zwei Stellen für die Arbeit mit der Klientel vorgesehen. Die Schließung soll rund 240.000 Euro einsparen. Sie könnte im Frühjahr 2025 erfolgen.

Ausleihrenner 2023

Besonders oft wurden in der Stadtbibliothek 2023 die Romane "Zur See" von Dörte Hansen und "Zwischen Welten" von Juli Zeh ausgeliehen. Ebenfalls beliebt waren die Sachbücher "Energy!" von Anne Fleck und "Zu Fuß durch Hannover" von Wiebke Wetschera.

Zum Jahresende 2025 sieht der Plan die Schließung des Standortes in der Nordstadt vor. Dadurch könnten demnach weitere 260.000 Euro gespart werden. Einen Teil der Angebote sollen die Bibliotheken in Vahrenwald und in der Oststadt übernehmen. So soll dann etwa die Schulbibliotheksarbeit in Vahrenwald erledigt werden.

Gegen die möglichen Schließungen der Standorte in der Nordstadt und in der Südstadt protestierten Bürger in der Vergangenheit bereits.

"Nur was sich verändert, bleibt", wird Kulturdezernentin Konstanze Beckedorf in einer Pressemitteilung zu den Plänen zitiert. "Mit den skizzierten Einschnitten kann es unter den jetzigen Rahmenbedingungen gelingen, die Stadtbibliothek Hannover als Ganzes zukunftsfähiger aufzustellen."

Öffentliche Diskussion

Ob und wie der Bibliotheksentwicklungsplan 2024 umgesetzt werden kann, ist auch Thema einer öffentlichen Veranstaltung am 20. März. Stadtbibliotheksdirektor Tom Becker diskutiert dann unter anderem mit Frauke Untied über die Zukunft moderner Großstadtbibliotheken. Untied ist Direktorin der Hamburger Bücherhallen. Der Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Öffnungszeiten der Zentralbibliothek sollen verbessert werden

So sieht der Bibliotheksentwicklungsplan auch einige Modernisierungen an anderen Stellen vor. In der Zentralbibliothek etwa sollen die Öffnungszeiten erweitert werden, die Standorte Vahrenwald, Oststadt und Mühlenberg sollen personell verstärkt werden. In Vahrenwald ist eine technische Aufrüstung geplant. Und in der Oststadtbibliothek könnten Kunden mithilfe einer Teilautomatisierung künftig auch ohne Servicepersonal Bücher ausleihen.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung der Landeshauptstadt Hannover vom 27. Februar 2024 (per E-Mail)
  • Stadtbibliothek Hannover: Bibliothekentwicklungsplan 2024 (pdf-Datei)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website