t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHannover

Hannover: Männer überfallen Ehepaar, fesseln es und flüchten mit Bargeld


Polizei bittet um Hinweise
Männer überfallen Ehepaar in eigenem Haus

Von t-online, cch

29.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild): In Bremen beschäftigen derzeit ausländerfeindliche Parolen und verfassungswidrige Symbole die Kriminalpolizei.Vergrößern des BildesEin Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild): In Hannover ist ein Paar überfallen worden. (Quelle: Fotostand / K. Schmitt/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Es klopft an der Tür eines Hauses. Als ein Bewohner öffnet, stehen zwei Maskierte mit einem Messer und einer Schusswaffe vor ihm. Sie fordern Geld.

Ein älteres Ehepaar ist am Donnerstagmorgen in Hannover von zwei Unbekannten überfallen worden. Dabei wurde ein Mann leicht verletzt. Der Raub ereignete sich im Haus der beiden 69 und 74 Jahre alten Bewohner im Stadtteil Bothfeld.

Die beiden Täter klopften gegen 6.15 Uhr an die Haustür des Ehepaares in der Damaschkestraße, so der Zentrale Kriminaldienst. Als der Mann die Tür öffnete, zogen die Täter ein Messer und eine Schusswaffe hervor und forderten Bargeld.

Unbekannte fesseln Ehepaar

Nach dem Überfall fesselten die beiden Unbekannten das Ehepaar und ergriffen mit ihrer Beute die Flucht. Der 74-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste vom Rettungsdienst versorgt werden.

Trotz einer Fahndung konnten die beiden Räuber bisher nicht geschnappt werden. Die Polizei bittet daher um Mithilfe bei der Suche nach den beiden Männern.

Raub in Bothfeld: Wer kann Hinweise geben?

Die Gesuchten werden wie folgt beschrieben: Einer ist etwa 1,80 Meter groß, korpulent und zwischen 40 und 50 Jahre alt. Er trug zur Tatzeit schwarze Oberbekleidung und eine helle Maske. Die Zeugen gaben an, dass er Deutsch mit einem osteuropäischen Akzent sprach.

Der zweite Täter ist schätzungsweise 1,75 Meter groß, schlank und zwischen 20 und 30 Jahre alt. Er trug zur Tatzeit ebenfalls dunkle Oberbekleidung mit Kapuze, einer schwarzen Hose und weißen Schuhen. Außerdem hatte er eine helle Maske auf.

Die Polizei ermittelt gegen die Männer wegen schweren Raubes. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den flüchtigen Räubern geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-5555 zu melden.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizeidirektion Hannover vom 29. Februar 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website