t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHannover

Hannover: Bruchmeisterverpflichtung 2024 zieht um – im Neuen Rathaus bröckelt es


"Sicherheit geht vor"
Putz fällt von der Decke: Rathaushalle gesperrt

Von t-online, cch

12.06.2024Lesedauer: 2 Min.
Das Neue Rathaus von innen: In der Halle fällt Putz herunter.Vergrößern des BildesDas Neue Rathaus von innen: In der Halle fällt Putz herunter. (Quelle: imagebroker/Stefan Ziese/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Die Rathaushalle in Hannover ist auf unbestimmte Zeit gesperrt. Nun muss eine große Veranstaltung umziehen.

Das Schützenfest Hannover startet traditionell mit der Bruchmeisterverpflichtung. Dieses Jahr kann diese voraussichtlich nicht am gewohnten Ort stattfinden. Momentan werden für diese und weitere in der Rathaushalle geplante Veranstaltungen Ausweichmöglichkeiten geprüft, so die Stadtverwaltung. "Es steht aber außer Frage, dass es eine Bruchmeisterverpflichtung im angemessenen Rahmen geben wird", heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Grund für die Suche nach einem neuen Veranstaltungsort: Die Gewölbedecke in der Rathaushalle bröckelt. Kleine Teile des Putzes haben sich gelöst und sind herabgefallen. Laut Verwaltung sind sie etwa einen halben Zentimeter groß. Möglicherweise könnten noch weitere Teile herunterfallen, auch größere, stellte ein von der Stadt beauftragter externer Gutachter fest. Ein Gerüst soll aufgestellt werden, um das Gewölbe genauer inspizieren zu können.

Hannover: Rathaushalle vorübergehend gesperrt

Derweil wurde die Rathaushalle am Dienstag vorübergehend gesperrt. "Hier geht Sicherheit vor", so Oberbürgermeister Belit Onay. "Natürlich ist es nicht schön, wenn das Herzstück des Neuen Rathauses nicht mehr zugänglich ist, aber wir möchten verhindern, dass jemand zu Schaden kommt." Der Gang um die Halle ist weiterhin möglich.

Demnächst soll ein Netz unter der Kuppel gespannt werden, sodass niemand von herabfallenden Steinchen verletzt wird. Sobald dieses gespannt ist, könne die Rathaushalle wieder für den Besucherverkehr freigegeben werden.

Unklar ist aber, wann genau das passiert. Die Rathauskuppel ist 35 Meter hoch, die Rathaushalle selbst 30 Meter lang und 20 Meter breit. "Ein Netz in dieser Größe und ein entsprechendes Gerüst zu besorgen, nimmt etwas Zeit in Anspruch." Die Stadtmodelle in der Eingangshalle wurden in der Zwischenzeit umgestellt, damit sie nicht beschädigt werden.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung der Landeshauptstadt Hannover (per E-Mail)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website