Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Polizei stoppt illegales Autorennen in Hannover

Hannover  

Polizei stoppt illegales Autorennen in Hannover

11.04.2021, 17:23 Uhr | dpa

Die Polizei hat ein illegales Autorennen in Hannover gestoppt und die Fahrzeuge beschlagnahmt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, bemerkte eine Zivilstreife in der Nacht zum Samstag das Rennen am Maschsee. Ein zweiter Zivilstreifenwagen blockierte daraufhin an einer Ampelkreuzung die Straße und den Einsatzkräften gelang es, die drei Fahrzeuge zu stoppen. Daraufhin wendeten diese und fuhren davon. Zwei der hochmotorisierten Fahrzeuge konnten gestellt werden. Am Steuer saßen ein 22-Jähriger und ein 23-Jähriger. Ihre Führerscheine und die Wagen, die auf eine Autovermietung gemeldet sind, wurden eingezogen. Der dritte Fahrer entkam unerkannt. Die Polizei ermittelt wegen eines illegalen Kraftfahrzeugrennens.

Parallel zum Rennen kontrollierte die Polizei die Fahrer weiterer hochmotorisierte Wagen, die sich zu einem mutmaßlichen Treffen verabredet haben, heißt es. Die Beamten erteilten Platzverweise.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal