Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Hannover/Bremen: Pflegekräfte demonstrieren für bessere Löhne

Mehr Personal und bessere Bezahlung  

Pflegekräfte demonstrieren in Hannover und Bremen

16.06.2021, 13:25 Uhr | dpa

Hannover/Bremen: Pflegekräfte demonstrieren für bessere Löhne. Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen bei einer Demo: Sie fordern mehr Personal und Gehalt. (Quelle: dpa/Julian Stratenschulte)

Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen bei einer Demo: Sie fordern mehr Personal und Gehalt. (Quelle: Julian Stratenschulte/dpa)

In den Monaten der Pandemie wurden Pflegekräfte häufig als Helfen und Heldinnen betitelt. Nun wollen sie finanzielle Anerkennung für ihre Arbeit erreichen und protestieren für bessere Löhne und mehr Personal. 

Mit Transparenten haben rund 60 Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen am Mittwoch vor dem niedersächsischen Gesundheitsministerium für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege demonstriert. Sie forderten unter anderem mehr Personal in Krankenhäusern und Pflegeheimen sowie eine bessere Bezahlung. Auch in Bremen kamen Pflegekräfte vor dem Sitz der Gesundheitssenatorin zusammen. Die Gewerkschaft Verdi hatte zu den Kundgebungen aufgerufen. Anlass war ein Treffen der Gesundheitsminister der Länder, das am Mittwoch digital stattfand. Auch in den anderen Landeshauptstädten gab es Proteste.

"Wir wollen keine Heldinnen und Helden mehr sein, die sich aufopfern, sondern professionell Pflegende, die unter guten Bedingungen arbeiten", sagte David Matrai, Landesbereichsleiter für Gesundheit und Soziales in Niedersachsen und Bremen. In der Corona-Pandemie sei zwar die Bedeutung eines funktionierenden Gesundheitssystems in den Blick von Politik und Öffentlichkeit gerückt. "Jetzt erwarten wir aber keinen Applaus mehr, sondern Taten", sagte Matrai.

Konkret forderte der Gewerkschafter unter anderem einen flächendeckenden Tarifvertrag für Pflegerinnen und Pfleger, gesetzliche Vorgaben für eine am Bedarf ausgerichtete Personalausstattung in Krankenhäusern und Pflegeheimen und ein Ende der Ausgliederungen von Servicebereichen. Ihre Forderungen übergaben die Demonstrantinnen und Demonstranten an Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: