Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Hannover: Corona-Impfungen an der Autobahnraststätte

Kampf gegen Corona  

Impfungen an der Autobahnraststätte nahe Hannover

28.08.2021, 16:27 Uhr | dpa

Hannover: Corona-Impfungen an der Autobahnraststätte . Eine Raststätte bei Hannover (Symbolbild): Auch in Kirchen, Bussen und auf Schiffen wurden beispielsweise Impfungen vorgenommen. (Quelle: imago images/Rust)

Eine Raststätte bei Hannover (Symbolbild): Auch in Kirchen, Bussen und auf Schiffen wurden beispielsweise Impfungen vorgenommen. (Quelle: Rust/imago images)

Damit sich mehr Menschen gegen das Coronavirus impfen lassen, sind häufig mobile Impfteams im Einsatz. So auch in Hannover: Hier konnten sich Reisende direkt auf der Autobahn ihre Impfstoffdosis abholen.

Auf einer Autobahnraststätte nahe Hannover haben sich am Samstag zahlreiche Menschen gegen das Coronavirus impfen lassen. Nach Angaben der Stadt Hannover nutzte das Impfteam den Impfstoff von Johnson & Johnson, bei dem nur eine Dosis nötig ist.

Um möglichst viele Menschen durch eine Impfung vor einer Covid-19-Erkrankung zu schützen, setzt die Politik unter anderem auf mobile Impfteams. So wurden in Niedersachsen und Bremen Menschen in Bussen, auf Schiffen, in Fußgängerzonen, Kirchen und auf Raststätten geimpft.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: