Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Hoppenstedt verliert Direktmandat an SPD-Newcomerin

Hannover  

Hoppenstedt verliert Direktmandat an SPD-Newcomerin

27.09.2021, 00:37 Uhr | dpa

Der CDU-Politiker Hendrik Hoppenstedt, Staatsminister im Bundeskanzleramt, hat sein Bundestags-Direktmandat im Wahlkreis Hannover Land I gegen eine SPD-Newcomerin verloren. Hoppenstedt kam am Sonntag auf 31,9 Prozent der Erststimmen und verlor damit gegen Rebecca Schamber, die erstmals kandidierte und auf 33,7 Prozent kam. Hoppenstedts Wiedereinzug in den Bundestag dürfte aber dennoch über die CDU-Landesliste in Niedersachsen gesichert sein. Dort steht er auf Platz 1.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: