Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Mehr als 2000 bekannte Corona-Fälle bei Schülern

Hannover  

Mehr als 2000 bekannte Corona-Fälle bei Schülern

29.11.2021, 16:33 Uhr | dpa

Mehr als 2000 bekannte Corona-Fälle bei Schülern. Corona und Schule

Eine OP-Maske liegt in einem Klassenzimmer auf einem Federmäppchen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Mehr als 2000 Schülerinnen und Schüler mit Covid-19-Infektionen waren nach jüngsten Zahlen an niedersächsischen Schulen bekannt. Den am Montag veröffentlichten Daten der Kultusministerkonferenz (KMK) zufolge waren in der Woche vom 15. bis 19. November 2013 Corona-Fälle erfasst. 144 Lehrkräfte galten als infiziert. In Bremen waren nach den Daten 208 Schüler und zwölf Lehrer betroffen. Die KMK legt im Wochenrhythmus Zahlen vor.

Bundesweit waren in der Woche vom 15. bis 19. November 72.000 Corona-Fälle bei Schülern bekannt. Das waren knapp 30.000 mehr als in der Woche davor. Grundlage sind Rückmeldungen aus den Ländern aus rund 28.000 allgemeinbildenden Schulen und Berufsschulen mit knapp 10 Millionen Schülerinnen und Schülern. Insgesamt gibt es in Deutschland etwa 11 Millionen Schülerinnen und Schüler an rund 40.000 Schulen und Berufsschulen.

Nach dem Lagebericht waren in der ausgewerteten Woche vier Schulen in Niedersachsen ohne Präsenzbetrieb, eine Schule meldete eingeschränkten Präsenzbetrieb. Als Bezugsgrößen werden für Niedersachsen etwa 1,1 Millionen Schüler und rund 96.000 Lehrer genannt. In Bremen sind es etwa 85.000 Schüler und 10.500 Lehrer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: