Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHannover

Hannover: Sexualstraftäter stellt sich nach Fotofahndung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLottospieler holt eine knappe halbe Million EuroSymbolbild für einen TextToter Junge in Wunstorf: "Hinrichtung"Symbolbild für einen TextPolizei fesselt Mann mit BeinbrüchenSymbolbild für einen TextFehler in Werbung sorgt für LacherSymbolbild für einen TextJugendliche prügeln 93-Jährige in KlinikSymbolbild für einen TextJunge von Freund getötet? Neue DetailsSymbolbild für einen Text"Wenn ein Clan-Mitglied droht, hat das andere Qualität"Symbolbild für einen TextAuto kracht gegen Baum – ein ToterSymbolbild für einen TextGetöteter Teenager: neue Details bekanntSymbolbild für einen TextJunge tot: Teenager plante Tat monatelang

Sexualstraftäter stellt sich nach Fotofahndung

Von t-online, ads

Aktualisiert am 15.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Das Polizeipräsidium in der Hardenbergstraße in Hannover (Archivbild): Der Gesuchte hat sich selbst gestellt.
Das Polizeipräsidium in der Hardenbergstraße in Hannover (Archivbild): Der Gesuchte hat sich selbst gestellt. (Quelle: Rust)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit Fotos hatte die Polizei nach einem vorbestraften Sexualstraftäter gefahndet

Ein 30-Jähriger, der verdächtigt wird, drei Sexualdelikte begangen zu haben, hat sich in Hannover-Stöcken gestellt. Das teilte die Polizei mit. Sie hatte ihn als vorbestraften Sexualstraftäter und "rückfallgefährdet" bezeichnet.

Der Mann habe bereits bis zum Sommer 2019 wegen räuberischer Erpressung und sexueller Nötigung in Haft gesessen. Ende vergangenen Jahres erließ das Amtsgericht Neustadt am Rübenberge dann wegen drei neuer möglicher sexueller Straftaten aus dem Jahr 2020 einen Untersuchungshaftbefehl gegen den inzwischen freien Verdächtigen, so die Polizei Hannover.

Die lange erfolglose Suche erledigte sich nach der Veröffentlichung der Fotos am Montag schnell: Der Tatverdächtige habe sich noch am gleichen Abend in Hannover-Stöcken "freiwillig" gestellt, heißt es von der Polizei. Er sitze nun in Untersuchungshaft.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Polizei Hannover: Mitteilung vom 14. März 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Problemwolf darf erschossen werden
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website