• Home
  • Regional
  • Hannover
  • Rund 11.000 Ukrainer an niedersächsischen Schulen angemeldet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China ausgebrochenSymbolbild für einen TextBassist von Kultband ist totSymbolbild für einen TextPutins Freund aus Hollywood im Donbass?Symbolbild für einen TextTrump wettert: "Eine Bananenrepublik"Symbolbild für einen TextWal in Fluss verirrt: Rettung erfolgreichSymbolbild für einen TextFaeser bereut Sektglas-SzeneSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextBecker-Tochter posiert im BadeanzugSymbolbild für einen TextSintflutartiger Regen in Südkorea – ToteSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Rund 11.000 Ukrainer an niedersächsischen Schulen angemeldet

Von dpa
16.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Schule
Schwamm und Kreide liegen in einem Klassenraum unter einer Tafel. (Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

An den niedersächsischen Schulen sind bislang rund 11.000 Schülerinnen und Schüler nach ihrer Flucht aus der Ukraine angemeldet worden. Das teilte das Kultusministerium in Hannover am Montag auf Anfrage mit. Vor einer Woche hatte das Ministerium noch knapp 900 Schüler mehr verzeichnet - die Fluktuation erklärt sich das Ministerium auch mit den Entwicklungen im Kriegsgebiet.

So sei medial zu vernehmen, dass mit der Verlagerung des russischen Angriffskrieges in den Osten der Ukraine vermehrt Menschen in den westlichen Teil des Landes zurückkehren wollten. Dies könne sich auch auf die Zahl der ukrainischen Schüler in dem Bundesland auswirken. Zudem könnten Schulen etwa doppelt melden.

Insgesamt gibt es in Niedersachsen etwa 1,1 Millionen Schüler an rund 3000 Schulen. In Kitas im Bundesland sind demnach rund 800 Kinder aus der Ukraine angemeldet - etwa 100 mehr als noch vor einer Woche.

Generell gilt, dass geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine, die ein Aufenthaltsrecht erlangt haben, im Bundesland schulpflichtig sind. Wer sich mit einem Besuchsvisum oder ohne Visum in Niedersachsen aufhält, ist es hingegen nicht.

Bislang konnten laut Ministerium insgesamt 143 ukrainische Lehrkräfte und pädagogisches Personal eingestellt werden, weitere Einstellungsverfahren laufen demnach.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Wolfsrüde spaziert durch Hannover
Ukraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website