• Home
  • Regional
  • Verdi: Hunderte Erzieherinnen bei Warnstreik in Brandenburg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFriedrich Merz liegt im KrankenhausSymbolbild für einen TextAlle Tesla-Ladesäulen sind illegalSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für ein VideoUnglaubliche Szenen im FreibadSymbolbild für einen TextFrankreich: Fische attackieren SchwimmerSymbolbild für einen TextCarmen Geiss zeigt neuen LookSymbolbild für einen TextWarn-App: Frischgeimpfte bekommen GrünSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für ein VideoLiegenwahnsinn auf MallorcaSymbolbild für ein VideoMordfall nach 52 Jahren gelöstSymbolbild für einen Text70-Jährige wendet auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels zeigt ihren "Neuen"Symbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Verdi: Hunderte Erzieherinnen bei Warnstreik in Brandenburg

Von dpa
07.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Gewerkschaftsmitglied schwenkt eine Fahne von Verdi
Ein Gewerkschaftsmitglied schwenkt eine Fahne von Verdi. (Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehrere hundert Erzieherinnen werden sich nach Einschätzung der Gewerkschaft Verdi bei den Warnstreiks in Brandenburger Kitas am Internationalen Frauentag (8. März) beteiligen. Zu einer Kundgebung am Landtag in Potsdam würden Erzieherinnen aus Birkenwerder, Hennigsdorf, Oranienburg, Velten (alle Kreis Oberhavel), Falkensee (Havelland), Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) und Rüdersdorf (Märkisch-Oderland) erwartet, sagte die Gewerkschaftssekretärin für Potsdam-Nordwestbrandenburg, Claudia Seipelt, am Montag. Auch eine Rede der Verdi-Bezirksvorsitzenden Katja Karger ist dort geplant.

Die Eltern, die vom Warnstreik betroffen sind, wurden laut Verdi über die jeweiligen Einrichtungen informiert. Die Gewerkschaft hatte im Tarifkonflikt um den Sozial- und Erziehungsdienst für Dienstag zu bundesweiten Warnstreiks an kommunalen Kitas aufgerufen. Auch die kommunalen Beschäftigten der sozialen Dienste und der Behindertenhilfe sollen am 8. März in den Ausstand treten. Verdi fordert Verbesserungen der Arbeitsbedingungen, Maßnahmen gegen Fachkräftemangel und eine höhere Eingruppierung vieler Beschäftigter. Rund 90 Prozent der Beschäftigten in Kitas sind Frauen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Rheinfähre in Porz stellt den Betrieb ein
FalkenseeHennigsdorfKönigs WusterhausenOberhavelOranienburgPotsdamVereinte DienstleistungsgewerkschaftWarnstreik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website