• Home
  • Regional
  • GEW ruft zu Warnstreiks auf: Größtenteils Kitas betroffen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextWaldbrand: Evakuierung in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextAbbas wettert – Scholz schweigtSymbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

GEW ruft zu Warnstreiks auf: Größtenteils Kitas betroffen

Von dpa
05.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Kita
Bobbycars liegen in einer Kita in einer Einzäunung. (Quelle: Sebastian Gollnow/dpa/Illustration/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eltern von Kita-Kindern müssen sich an diesem Mittwoch und Donnerstag in Sachsen-Anhalt auf Einschränkungen bei der Betreuung einstellen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst zu ganztägigen Warnstreiks aufgerufen. Am Mittwoch sollen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Magdeburg, Halberstadt, Burg, Wanzleben und Köthen ihre Arbeit niederlegen, am Donnerstag in Halle.

Die GEW fordert eine höhere Bezahlung, verbesserte Arbeitsbedingungen und eine Entlastung für die Beschäftigten in Kindertagesstätten und anderen kommunalen Einrichtungen. Während der Corona-Pandemie hätten sie neben einem ohnehin vorhandenen Fachkräftemangel im Sozial- und Erziehungsdienst verstärkte Belastungen.

Seit dem 25. Februar verhandeln die Gewerkschaften mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) über einen Tarifvertrag. Auch in der zweiten Verhandlungsrunde habe die VKA zu keiner der gewerkschaftlichen Forderungen ein konkretes Angebot vorgelegt, kritisierte die GEW.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Lebensgefährte von Sender-Chefin arbeitet in unklarer Berater-Rolle
Ein Kommentar von Jennifer Lichnau, München
ErziehungKöthenMagdeburgWarnstreik

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website