t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalKöln

Ist der Brandstifter von Porz ein Feuerwehrmann?


Serie in Köln
Ist der Brandstifter von Porz ein Feuerwehrmann?

Von t-online, mec

09.06.2022Lesedauer: 2 Min.
imago images 158310121Vergrößern des BildesFeuerwehreinsatz bei Nacht (Symbolfoto): In Köln-Porz wurde ein Brandstifter auf frischer Tat ertappt. (Quelle: IMAGO)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Mindestens acht Autos soll er innerhalb weniger Wochen angezündet haben: Die Polizei hat einen Mann erwischt, der im Verdacht steht, der Feuerteufel von Porz zu sein. Ein neues, pikantes Detail: Der Festgenommene ist selbst ein Feuerwehrmann.

Erleichterung und Bestürzung dürften bei der Kölner Feuerwehr sehr nah beieinander gelegen haben. Erst die Erleichterung darüber, dass ein 20-jähriger Mann genau in dem Moment gefasst wurde, als er gerade in Köln-Porz-Wahn ein Auto angezündet hatte. Das war in der Nacht zu Mittwoch.

Schon wieder angezündet, wenn es nach dem Verdacht von Polizei und Staatsanwaltschaft geht: Der Mann könnte nämlich, so heißt es, verantwortlich für eine ganze Serie an Bränden in Wahn und Wahnheide sein. Die Rede ist von mindestens acht geparkten Autos, die der Mann in Brand gesteckt haben soll.

"Mit großer Bestürzung haben wir gestern von der Verhaftung eines Mitglieds der Feuerwehr Köln erfahren." So lautet der erste Satz einer offiziellen Mitteilung, die die Feuerwehr am Donnerstagnachmittag, einen Tag nach der Festnahme des 20-Jährigen, rausgeschickt hatte. Der Mann werde verdächtigt, in Wahn und Wahnheide mehrere Pkw angezündet zu haben, heißt es weiter.

Zum aktuellen Stand der Ermittlungen könne man sich aus ermittlungstaktischen Gründen nicht äußern, so die Feuerwehr weiter. Die betroffenen Kolleginnen und Kollegen seien bereits informiert. "Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, werden intern die entsprechenden personellen Konsequenzen gezogen." Bis dahin sei ein internes Disziplinarverfahren eingeleitet worden, der betroffene Feuerwehrmann sei suspendiert.

Die Brandserie startete am 18. Mai mit einem brennenden Mülleimer, gut eine Woche später stand das erste Auto in Flammen. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung der Polizei vom 8.6.22
  • Mitteilung der Feuerwehr Köln vom 9.6.22
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website