t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Köln-Merheim: Familienstreit eskaliert – Mann rast Auto in Widersacher


Mann überfährt Kontrahenten mit Absicht: "Ihr sterbt!"

Von t-online, pb, fe, alh

Aktualisiert am 20.07.2023Lesedauer: 2 Min.
Kölner Polizei im Einsatz (Archivfoto): Ein eskalierter Familienstreit in Köln-Merheim sorgt für Aufsehen im Netz.Vergrößern des BildesKölner Polizei im Einsatz (Archivfoto): Ein eskalierter Familienstreit in Köln-Merheim sorgt für Aufsehen im Netz. (Quelle: Ying Tang)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Heftige Auseinandersetzungen in einem eigentlich ruhigen Kölner Stadtteil: Ein Video des Streits sorgt in den sozialen Medien für Entsetzen. Die Polizei ermittelt.

In Köln-Merheim ist am Wochenende ein Streit zwischen zwei Familien dermaßen eskaliert, dass einer der Beteiligten einen Widersacher mit einem Auto gerammt hat. Das zeigen Videoaufnahmen, die in den sozialen Netzwerken kursieren.

Ein Polizeisprecher bestätigte auf Anfrage von t-online, dass es am Samstag gegen 18 Uhr an dem Wohnblock zu lautstarken Streitigkeiten zwischen mehreren Männern und Frauen gekommen sei. Es soll sich um die Mitglieder von zwei Familien handeln, jedoch – wie die Polizei betonte – nicht um Angehörige sogenannter Clans. Die Familien lägen miteinander im Streit, die Hintergründe für den Konflikt seien aber unklar.

Mann droht: "Ich werde schießen!"

Am Samstag soll dann eine Familie die andere an deren Wohnhaus aufgesucht haben, wodurch der Streit eskaliert sei: In dem Video im Netz ist zu sehen, wie einige der Streitbeteiligten sich mit Stöcken und Knüppeln bewaffnet haben. Übelste Drohungen und Beleidigungen werden umher gerufen. "Ihr sterbt!", brüllt etwa ein Mann.

Dann rast ein schwarzer 5er-BMW in einen Mann, der sich auch an dem Streit beteiligt hatte. Der Mann wird von dem Auto in die Luft geschleudert, fliegt über die Motorhaube – und bleibt zunächst liegen. Später rappelt der Mann sich auf, und droht seinen Kontrahenten erneut und ruft wiederholt: "Ich werde schießen!" Wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage von t-online erklärt, habe der Fahrer des BMW den Mann mit Absicht angefahren.

Der Geschädigte habe laut Polizei noch Glück gehabt: Er habe bei der Schlägerei zuvor eine Platzwunde erlitten und bei dem Zusammenstoß mit dem Auto Schürfwunden davon getragen. Ansonsten blieb er unverletzt und verzichtete auf eine Behandlung durch einen Notarzt.

Fahrer versteckt sich in Tiefgarage

Laut "Bild"-Zeitung rückten sieben Streifenwagen an, um den Konflikt der offenbar im Veedel bekannten Familien zu schlichten. Die Beteiligten flohen beim Eintreffen der Polizei, lediglich der Fahrer des BMW – der sich in einer Tiefgarage versteckt haben soll – und der Angefahrene konnten am Ort des Geschehens gestellt werden. Gegen beide Männer wurden eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung gestellt, der BMW-Fahrer wird sich zudem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten müssen.

Was Anlass für die Streitigkeiten war, soll jetzt ermittelt werden.

Verwendete Quellen
  • Beiträge auf Twitter
  • Anfrage bei der Polizei Köln
  • "Bild" (Kölner Ausgabe), 20.07.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website