t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Nach dem 11.11. in Köln: Tiere leben am Aachener Weiher im Müll


Fotos zeigen: Gänse und Enten leben nach dem 11.11. im Müll

Von t-online, fe

Aktualisiert am 15.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Am Aachener Weiher: Gänse suchen im Müll nach Nahrung.Vergrößern des BildesAm Aachener Weiher: Gänse suchen im Müll nach Nahrung. (Quelle: schwaene.koeln)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Am 11.11. wurde in Köln die Karnevalsession eingeleitet. Für die Wasservögel am Aachener Weiher hatte das drastische Folgen.

Nach dem 11.11. sind Unmengen an Müll und Abfall auf den Straßen Kölns liegen geblieben – aber auch auf den Grünflächen der Stadt. Besonders schwer getroffen hat es den Hiroshima-Nagasaki-Park am Aachener Weiher. Hier hatten sich am Samstag tausende Menschen versammelt, um zu trinken und zu feiern – nicht ohne Folgen.

Die Initiative "Schwäne Köln", die sich für gute Lebensbedingungen von Wasservögeln in Köln einsetzt, hat Fotos vom Tag nach der großen Party veröffentlicht. Und diese zeigen das gesamte Ausmaß der Vermüllung: Gänse watscheln auf der Wiese zwischen leeren Flaschen und Verpackungsmüll umher, Enten schwimmen umgeben von Flaschenhälsen und Abfall im Gewässer umher. "Schäm dich, Köln", schreibt die Initiative zu den Fotos.

"Ob sich die Tiere verletzen, interessiert leider die wenigsten"

"Wenn man die ganzen Hinterlassenschaften sieht, fragt man sich, was das noch mit Karneval zu tun hat. Schon am frühen Morgen sah man die ersten Betrunkenen und Rettungssanitäter im Einsatz, weil viele bis zur Bewusstlosigkeit saufen", heißt es in dem veröffentlichten Statement weiter. "Die Scherben in der Wiese wird man nicht so einfach entfernen können, da diese eingetreten werden. Die Scherben im Weiher werden wahrscheinlich niemals komplett rausgeholt."

In ihrer Stellungnahme übt die Initiative auch scharfe Kritik an der Stadt Köln, die "die Zerstörung des Landschaftsschutzgebietes im Grüngürtel rund um den Aachener Weiher" in Kauf nehmen würde. "Ob sich die Wasservögel oder andere Tiere verletzen, interessiert leider die wenigsten." Auch sei der psychische Druck auf die Tiere enorm. So verängstigt wie am 11.11. würden die ehrenamtlichen Mitarbeiter von "Schwäne Köln" ihre Schützlinge nur an Silvester erleben, wenn geböllert wird.

Die Initiative "Schwäne Köln" besteht aus ehrenamtlichen Weiher-Paten der Stadtentwässerungsbetriebe Köln (StEB), die sich nicht ausschließlich, aber vor allem um die Wasservögel der Stadt kümmern. So melden die Mitglieder Missstände an die StEB oder werden selbst aktiv und befreien die Kölner Weiher von Müll.

Verwendete Quellen
  • facebook.com: Beitrag von "Schwäne Köln" von 13. November 2023
  • schwaene.koeln: schwaene.koeln - mehr erfahren über Schwäne und andere Wasservögel
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website