t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Karneval in Köln: Feiernde verwüsten McDonalds-Filiale am Barbarossaplatz


Überall Müll
Karneval: Feiernde vermüllen Fastfood-Filiale

Von t-online, fe

10.02.2024Lesedauer: 1 Min.
imago 58202891Vergrößern des BildesAbfälle auf einem Tisch bei McDonalds (Symbolbild): In einer Filiale bot sich an Karneval ein unschöner Anblick. (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

An Karneval sind vermüllte Straßen ein gewohnter Anblick. Doch auch in der Filiale einer Fastfood-Kette haben die Feiernden Unmengen an Abfällen hinterlassen.

An Weiberfastnacht zog es trotz schlechten Wetters tausende junge Menschen zum Feiern in das Kwartier Latäng. Dabei haben sie nicht nur rund um den Zülpicher Platz jede Menge Müll hinterlassen, sondern auch in der nahen McDonalds-Filiale am Barbarossaplatz. Ein Video, dass ein Nutzer im Netz-Werk Köln auf Facebook teilte, zeigt das Ausmaß.

Von wann die Aufnahme genau stammt, ist unklar. Der Uploader des Videos hat es nicht selbst gefilmt, sondern im Internet gefunden und am Freitagmorgen im Netzwerk geteilt. Daher liegt es nahe, dass der kurze Clip an Weiberfastnacht am Donnerstag entstanden ist.

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auf dem Video ist zu sehen, wie das Fastfood-Restaurant mit Abfällen übersät wurde. Überall auf dem Boden liegen Verpackungen und Essensreste, Limonaden wurden verschüttet und angebissene Speisen achtlos auf den Boden geworfen. Zwischen den Abfällen sitzen und essen verkleidete Menschen, denen der Appetit offenbar nicht vergangen ist. "Ich liebe Karneval", kommentiert der Uploader das Video. "Da kann man jemand ganz anderes sein. Ein Schwein zum Beispiel."

Auch die restlichen Kommentare unter dem Video kritisieren das Verhalten der Feiernden scharf. "Wahnsinn, da fehlen einem die Worte!", schreibt eine Nutzerin etwa, "was für eine riesige Schweinerei" eine andere. "Dies zeigt keinerlei Respekt für die Menschen, die dort arbeiten und auch nicht für die Menschen, die dort auch zum Essen hinkommen", meint ein Kommentator.

Verwendete Quellen
  • facebook.com: Beitrag im Netz-Werk Köln vom 9. Februar 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website