t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalKöln

Köln: Illegales Rennen – Fahranfänger müssen Ferrari abgeben


Nach Autorennen
Teenie-Fahrer muss Ferrari und Handys abgeben

Von t-online
08.04.2024Lesedauer: 1 Min.
Los Angeles, California USA - March 24, 2021: red Ferrari F8 Tributo luxury car top corner view.Vergrößern des BildesEin Ferrari California (Archivbild): Ein 18- und ein 19-Jähriger nutzten das Auto für ein illegales Rennen. (Quelle: imago)
Auf WhatsApp teilen

Zwei Teenager fahren nachts mit einem Ferrari herum und provozieren andere Autofahrer. Die Polizei macht kurzen Prozess.

Die Polizei hat in der Nacht auf Sonntag in Müngersdorf einen Ferrari California, den Führerschein und zwei Handys eines 18-Jährigen beschlagnahmt. Auch der 19-jährige Beifahrer musste sein Handy abgeben.

Gegen 4 Uhr soll sich der 18-Jährige in dem Ferrari auf der Aachener Straße einer stadtauswärts fahrenden Kölnerin (21) mit hohem Tempo und Lichthupe genähert und sie überraschend rechts überholt haben. Da die Frau gerade die Fahrspur wechselte, konnte sie einer Kollision nur knapp entkommen. Nach dem Abbiegen auf die Militärringstraße habe der Ferrari-Fahrer sich dann ein Rennen mit einem weiteren, noch unbekannten Sportwagen-Fahrer geliefert.

Auf der Widdersdorfer Straße hielt eine Polizeistreife den Ferrari schließlich an. Das Verkehrskommissariat hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Teilnahme an einem verbotenen Rennen sowie der Straßenverkehrsgefährdung gegen den Fahrer aufgenommen.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Pressemitteilung der Polizei Köln vom 8. April 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website