Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Raubüberfall – mit Messer und Gürtel verletzt

Vier Tatverdächtige  

Raubüberfall in Köln – mit Messer und Gürtel verletzt

30.07.2019, 08:48 Uhr | t-online.de, vss

Köln: Raubüberfall – mit Messer und Gürtel verletzt. Ein Polizeiauto mit Blaulicht: In der Kölner Innenstadt wurde ein Mann brutal überfallen. (Quelle: Symbolbild/imago/ Future Image)

Ein Polizeiauto mit Blaulicht: In der Kölner Innenstadt wurde ein Mann brutal überfallen. (Quelle: Symbolbild/imago/ Future Image)

Am Sonntagnachmittag haben Unbekannte einen 35-jährigen Mann in der Kölner Innenstadt mit mehreren Gürtel-Schlägen verletzt und ihn mit einem Messer attackiert. Der Verletzte musste in eine Klinik gebracht werden.

Am Sonntag hat sich in der Kölner Innenstadt am helllichten Tag ein Raubüberfall ereignet. Gegen 15.20 Uhr ist ein 35-jähriger Kerpener von der Schildergasse in Köln in Richtung Hauptbahnhof gelaufen. Beim Abbiegen in die Krebsgasse ist ihm eine vierköpfige Gruppe entgegengekommen.

Einer der Männer, etwa 27 bis 29 Jahre alt und mit einer roten Sweatshirt-Jacke bekleidet, soll den 35-Jährigen dann aufgefordert haben, ihm Geld zu geben. Unmittelbar danach prügelte er den Geschädigten mit einem Gürtel zu Boden. Ein zweiter Täter zog ein Klappmesser und verletzte den Kerpener am Kopf. Der Mann soll stämmig gewesen sein und eine Brille sowie eine braune Jacke getragen haben.

Ein weiteres Mitglied der Gruppe – etwa 27 bis 29 Jahre alt, zierlich, mit einer schwarzen Kappe – durchsuchte den Rucksack des Überfallenen. Das vierte und mit etwa 40 bis 45 Jahren älteste Mitglied forderte die drei Täter auf, aufzuhören.

Mit einem erbeuteten Mobiltelefon und Bargeld flüchteten die Männer in unbekannte Richtung. Der Verletzte musste in einer Klinik medizinisch versorgt werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung der Polizei Köln

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal