Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Erste Standorte für neue Trinkwasserbrunnen stehen fest

Kostenfreie Nutzung  

Erste Standorte für neue Kölner Trinkwasserbrunnen stehen fest

16.08.2019, 11:00 Uhr | t-online.de, vss

Köln: Erste Standorte für neue Trinkwasserbrunnen stehen fest. Ein Mann befüllt eine Flasche am Trinkwasserbrunnen: Zwölf neue Brunnen sollen ab Herbst auch in Köln aufgestellt werden. (Quelle: imago images)

Ein Mann befüllt eine Flasche am Trinkwasserbrunnen: Zwölf neue Brunnen sollen ab Herbst auch in Köln aufgestellt werden. (Quelle: imago images)

Städte wie Venedig, Rom und Paris haben es bereits vorgemacht, nun zieht Köln langsam nach: In der Stadt werden zwölf neue Trinkwasserbrunnen aufgestellt. Jetzt stehen auch ihre ersten Standorte fest.

Dass in Köln ab Herbst dieses Jahres zwölf neue Wasserbrunnen aufgestellt werden sollen, ist schon länger bekannt. Jetzt steht aber auch fest, an welchen Orten die ersten Brunnen in Zukunft ihren Platz finden werden.

So sollen die Bürger zum Beispiel auf dem Maternusplatz in Rodenkirchen, im Mülheimer Stadtgarten und am Kalker Bürgerpark die Wasserspender kostenfrei nutzen können, um an Trinkwasser zu kommen. Auch an der Sportanlagen in Chorweiler in der Nähe der Merianstraße soll zukünftig ein Trinkwasserbrunnen stehen. Jeder darf sich dort so viel Wasser abfüllen, wie er möchte. Eine Begrenzung gibt es laut Stadt nicht.

Reaktion auf die Klimakrise

Die Trinkbrunnen sind nicht nur eine Reaktion auf die vergangene Hitzewelle, sondern auch eine Maßnahme gegen die Klimakrise. Denn weil man seine Flaschen an den Brunnen immer wieder auffüllen kann, entfällt der Kauf umweltschädlicher Plastikflaschen. Das Trinkwasser ist für die Bürger zudem kostenfrei.


Zuständig für die Brunnen ist die RheinEnergie, die zurzeit die Strom- und Wasseranschlüsse für die Brunnen verlegt. Sie übernimmt außerdem die Wartung und überprüft regelmäßig die Sauberkeit der Trinkwasserspender. Das Wasser sprudelt außerdem rund um die Uhr, damit sich keine Keime in den Rohren festsetzen können. Nur über den Winter von November bis März werden die Brunnen abgestellt.

Wie viele Brunnen bis Ende des Jahres fertig aufgebaut sein werden, ist bisher noch unklar. Anfang September wollen die Stadt Köln und die RheinEnergie sich dazu äußern.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal