Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Polizei geht nach Vergewaltigung von Joggerin ersten Hinweisen nach

Täter weiterhin flüchtig  

Vergewaltigte Joggerin – Polizei geht ersten Hinweisen nach

27.02.2021, 14:12 Uhr | t-online

Köln: Polizei geht nach Vergewaltigung von Joggerin ersten Hinweisen nach. Haus am See (Symbolbild); Die Suche nach dem Täter gestaltet sich weiterhin schwierig.  (Quelle: imago images/Manngold)

Haus am See (Symbolbild); Die Suche nach dem Täter gestaltet sich weiterhin schwierig. (Quelle: Manngold/imago images)

Am Mittwochmorgen wurde am Decksteiner Weiher eine Frau von einem unbekannten Täter mutmaßlich vergewaltigt. Die aufwendige Suche der Polizei blieb bislang noch ohne Erfolg.

Die Suche nach dem mutmaßlichen Täter gestaltet sich als schwierig. Die aktive Suche nach Hinweisen blieb sowohl am Mittwoch im Umkreis als auch am Donnerstag am Tatort selber ohne nennenswerten Erfolg.

Erste Hinweise erhielten die Ermittler jetzt aus der Bevölkerung und gingen diesen nach, schreibt der "Kölner Stadt-Anzeiger". Eine Frau soll die Beamten auf einen Mann hingewiesen haben, welcher äußerlich zu der Täterbeschreibung passen würde.

Die Polizisten kontrollierten den Mann, ließen ihn anschließend aber wieder frei. Nachweislich hatte er nichts mehr der Tat zu tun, heißt es.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal