Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Großrazzia wegen Verdachts auf Betrug mit Corona-Soforthilfe

Haftbefehl und Durchsuchungen  

Großrazzia wegen Verdachts auf Betrug mit Corona-Soforthilfen

18.03.2021, 10:24 Uhr | dpa

Köln: Großrazzia wegen Verdachts auf Betrug mit Corona-Soforthilfe. Eine Person trägt eine Polizeiuniform (Symbolbild): In Köln hat eine Razzia wegen Betrugs mit Corona-Soforthilfen stattgefunden. (Quelle: imago images/Political-Moments)

Eine Person trägt eine Polizeiuniform (Symbolbild): In Köln hat eine Razzia wegen Betrugs mit Corona-Soforthilfen stattgefunden. (Quelle: Political-Moments/imago images)

Fast 200.000 Euro soll ein Verdächtiger durch den Betrug mit Corona-Soforthilfen erbeutet haben. Bei einer Razzia wurde er nun festgenommen. 140 Ermittler waren bei den Durchsuchungen im Einsatz.

Die Staatsanwaltschaft Köln hat wegen des Verdachts des Subventionsbetrugs im Zusammenhang mit Corona-Soforthilfen eine Großrazzia gestartet. Es gehe um drei entsprechende Verfahren, außerdem ein weiteres Verfahren wegen des Verdachts der Beihilfe zur Insolvenzverschleppung und zum schweren Bankrott, teilten die Ermittler am Donnerstag mit. Ein 52 Jahre alter Mann aus Grevenbroich sei festgenommen worden.

Insgesamt durchsuchten rund 140 Ermittler 32 Wohnungen sowie 26 Firmen. Beteiligt waren Beamte aus Köln, aus anderen nordrhein-westfälischen Polizeibehörden sowie aus Berlin und Baden-Württemberg. Die Auswertung der beschlagnahmten Unterlagen werde voraussichtlich längere Zeit in Anspruch nehmen.

Die Tatverdächtigen sollen in der ersten Jahreshälfte des vergangenen Jahres in über 40 Fällen Soforthilfen im Umfang von 450.000 Euro zu Unrecht beantragt und hierdurch 170.000 Euro erlangt haben. Unter anderem sollen sie Anträge für Unternehmen gestellt haben, die nicht oder nicht mehr am Markt tätig waren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: