• Home
  • Regional
  • K├Âln
  • K├Âln: Katholiken fordern R├╝cktritt von Kardinal Woelki


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Inzidenz steigt erneutSymbolbild f├╝r einen Text"Kegelbr├╝der": Richter f├╝hlt sich "verh├Âhnt"Symbolbild f├╝r einen TextBiden verliert wichtige MitarbeiterinSymbolbild f├╝r einen TextReisechaos: Scholz kritisiert Flugh├ĄfenSymbolbild f├╝r einen TextFrau bei Politikertreffen get├ÂtetSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star ├╝berfuhr Sohn mit Rasenm├ĄherSymbolbild f├╝r einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild f├╝r ein VideoWirbel um Bikini-Clip von US-SenatorinSymbolbild f├╝r einen TextZugt├╝r schlie├čt ÔÇô Mann f├Ąhrt auf Puffer mitSymbolbild f├╝r einen TextSpears gr├╝├čt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild f├╝r einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r einen TextSpielen Sie das Spiel der K├Ânige

K├Âlner Katholiken fordern R├╝cktritt von Kardinal Woelki

Von afp
Aktualisiert am 01.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Rainer Maria Kardinal Woelki (Archivbild): Der Erzbischof hat sein Vertrauen auch bei den K├Âlner Katholiken verspielt.
Rainer Maria Kardinal Woelki (Archivbild): Der Erzbischof hat sein Vertrauen auch bei den K├Âlner Katholiken verspielt. (Quelle: G├╝nther Ortmann/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die K├Âlner Kirchenbasis fordert den Erzbischof Woelki laut einem Bericht dazu auf, zur├╝ckzutreten. Ihm w├╝rden F├╝hrungskompetenz und Glaubw├╝rdigkeit fehlen.

Die K├Âlner Katholiken fordern auch nach der Entlastung durch ein Gutachten einem Zeitungsbericht zufolge vehement den R├╝cktritt von Kardinal Rainer Maria Woelki. In einer Videokonferenz mit ehrenamtlichen Vertretern katholischer Pfarrgemeinden sei Woelki ungew├Âhnlich scharf attackiert und mehrfach zum R├╝cktritt aufgefordert worden, berichtete der "K├Âlner Stadt-Anzeiger" am Donnerstag unter Berufung auf Teilnehmer.

Dem Kardinal w├╝rden fehlende F├╝hrungskompetenz und Glaubw├╝rdigkeit vorgeworfen. Auch das am 18. M├Ąrz vorgelegte Missbrauchsgutachten sei ungeeignet, verloren gegangenes Vertrauen wieder herzustellen. Eine Teilnehmerin erkl├Ąrte dem Bericht zufolge, Woelki sei als langj├Ąhriger Geheimsekret├Ąr seines Vorg├Ąngers, Kardinal Joachim Meisner, und Weihbischof "viel zu lange und zu tief in das 'System Meisner' involviert", um jetzt glaubw├╝rdig f├╝r eine Systemver├Ąnderung zu stehen.

Meisner wurden in dem juristischen Gutachten die meisten Pflichtverletzungen vorgeworfen, bei Woelki sahen die Gutachter hingegen keine Vergehen. Woelki sei von den Ehrenamtlichen aufgefordert worden, analog zu Spitzenpolitikern die politische Verantwortung f├╝r Fehler und Missst├Ąnde unter seiner F├╝hrung oder mit seinem Wissen zu ├╝bernehmen.

Erm├╝dung und Unmut ├╝ber Woelki

Au├čerdem bekundeten die Pfarrgemeinder├Ąte und Kirchenvorst├Ąnde laut "K├Âlner Stadt-Anzeiger" ihre Erm├╝dung und ihren Unmut ├╝ber Woelki. "Ich habe einen Erzbischof erlebt, der nach Worten ringt, aus Angst, etwas Falsches zu sagen, der kraftlos wirkt, in unseren Fragen nicht nach der Seele sucht und in allgemeinen Floskeln erkl├Ąrt, warum doch alles richtig gewesen ist", sagte ein Teilnehmer dem Bericht zufolge.

Woelkis ├äu├čerung, das Missbrauchsgutachten biete eine Basis, auf der Vertrauen wieder wachsen k├Ânne, sei in der Runde umgehend widersprochen worden. Dabei sei auch auf die hohen Kirchenaustrittszahlen verwiesen worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vier Nobodys treten bald in der Lanxess-Arena auf

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website