Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalKöln

Köln: 22-Jähriger nach Geldautomaten-Aufbruch festgenommen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextSchwuler Vorsitzender abgewähltSymbolbild für einen TextPhantasialand streicht begehrtes AngebotSymbolbild für einen TextDiese Karnevalskostüme sind verbotenSymbolbild für einen TextNiemand will dieses Schnitzel verbietenSymbolbild für einen TextUmstrittenes Lied: Künstler reagierenSymbolbild für einen Text"Ohne Strip-Show sind die Männer enttäuscht"Symbolbild für einen Text16-Jährige aus Bonn nicht länger vermisstSymbolbild für einen TextPaar hat Sex im Parkhaus – hoher SchadenSymbolbild für einen TextKarneval: Anwalt will neuen Gerichtstermin

22-Jähriger nach Geldautomaten-Aufbruch festgenommen

Von t-online
16.05.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeiwagen mit Blaulicht in der Nacht (Symbolbild): Nach dem versuchten Aufbruch eines Geldautomaten in Köln sind zwei Täter noch auf der Flucht.
Ein Polizeiwagen mit Blaulicht in der Nacht (Symbolbild): Nach dem versuchten Aufbruch eines Geldautomaten in Köln sind zwei Täter noch auf der Flucht. (Quelle: Sabine Gudath/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Köln haben drei Männer versucht, einen Geldautomaten aufzubrechen. Ein 22-Jähriger wurde noch auf der Flucht festgenommen, die Suche nach seinen Komplizen mit einem Hubschrauber blieb bislang erfolglos.

Nach dem versuchten Aufbruch eines Geldautomaten in Köln-Heimersdorf haben Polizisten einen 22-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Bei der Fahndung nach zwei Komplizen im Bereich der Bahnschienen, der Autobahn A1 sowie dem Chorweiler Zubringer war unter anderem ein Hubschrauber der Bundespolizei eingesetzt worden. Bislang fehlt von den Mittätern jedoch jede Spur.

Eine Anwohnerin hatte gegen 1.50 Uhr Klopfgeräusche gehört, die drei Verdächtigen im Vorraum der Bankfiliale auf dem Haselnußweg gesehen und die Polizei gerufen. Noch vor deren Eintreffen seien die Männer zu Fuß geflüchtet, heißt es in einer Mitteilung der Beamten. Den 22-Jährigen hab ein Streifenteam in der Forststraße gestellt, als er gerade dabei war, über einen Zaun zu klettern.

Neben mehreren Schraubendrehern am Tatort fanden die Polizisten bei dem Festgenommenen ein Funkgerät, ein Laptop sowie mehrere Handys. Der Mann sollte noch am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die noch flüchtigen Mittäter sollen laut Zeugenaussagen etwa 1,80 Meter groß und etwa 25 Jahre alt sein. Einer war dunkel gekleidet, der andere trug ein graues Oberteil und eine Stirnlampe. Die Polizei Köln sucht jetzt nach Zeugen, die möglicherweise auch ein verdächtiges Auto vom Tatort haben wegfahren sehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Polizei Köln: Pressemitteilung vom 16. Mai 2021
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Phantasialand streicht beliebtes Angebot
Von Julian Seiferth
Von Laura Schameitat
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website