Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Corona in Köln: Peter Brings mit emotionalem Impf-Aufruf

MEINUNG"Poppe, Impfe, Danze"  

Peter Brings über Corona-Impfung: "Wir sind davon abhängig"

Von Peter Brings

11.08.2021, 11:22 Uhr
Corona in Köln: Peter Brings mit emotionalem Impf-Aufruf . Eine Frau wird geimpft (Collage): Für Peter Brings ist Impfen auch ein Zeichen der Solidarität. (Quelle: imago images/NurPhoto/Axel Schulten)

Eine Frau wird geimpft (Collage): Für Peter Brings ist Impfen auch ein Zeichen der Solidarität. (Quelle: NurPhoto/Axel Schulten/imago images)

Dürfen künftig nur noch Geimpfte und Genesene feiern? Der Kölner Rocker Peter Brings hat dazu eine klare Haltung – und richtet sich auch an die Fans seiner Band.

Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2021. Dies sind die Abenteuer der Band Brings, die mit ihrer 15 Mann starken Besatzung 30 Jahre unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen. Neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt dringt die Band Brings in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.

Wir haben wirklich 'ne Menge gesehen und erlebt in den vergangenen 30 Jahren. Aber was hier in unserem Universum gerade abgeht, ist zum Wegbeamen. Mir kommt es fast so vor, als ob es nur noch ein Thema gibt: Impfen oder nicht!

Es ist ohne Frage eine explosive Frage, die uns da in Atem hält. Wir sind ganz klar davon abhängig, ob sich unser Publikum impfen lässt oder nicht. Dass es wieder so wird wie es vor der Pandemie einmal war, das geht nur mit Impfen.

Konzerte nur noch für Geimpfte

Für mich persönlich war das keine Frage. Ich habe mich so schnell es ging impfen lassen. Die gesamte Besatzung der Band ist geimpft. Nur so können wir unseren Job machen. Klar gibt’s für alles ein Für und Wider. Aber jetzt, da es genug Impfstoff für alle gibt, ist es eine persönliche Entscheidung und die muss jeder selbst treffen.

Ich schau mir an, wie die Kanzlerkandidaten um das Thema herumeiern, alle versuchen es mit Überzeugen statt mit Zwang. Ob das wirklich zum Ziel führt, ist dann noch die Frage. Die ersten machen schon von ihrem Hausrecht Gebrauch und lassen nur noch 2G zu. Siehe der FC. Wir werden das auch tun müssen, um wieder mit vielen Menschen unsere Konzerte feiern zu können.

In Anlehnung an ihren Song "Poppe, Kaate, Danze" wollen Brings unter dem Motto "Poppe, Impfe, Danze" künftig ihre Konzerte ausschließlich für Geimpfte und Genesene (2G) veranstalten.

Leben, wie damals vor der Corona-Pandemie

Ich hab noch den Geruch von Zuckerwatte in der Nase und werde sofort zum Kind: Eine Kirmes war das Größte. Zu viert in eine Sitzbank in der Raupe gequetscht, mit "Bee Gees" gefoltert, knutschend, bis sich das Verdeck wieder öffnet ...

Mit nacktem Oberkörper, schwitzend, grölend, Pogo tanzend in der ersten Reihe beim Udo-Konzert ...

Im Gürzenich, 50 Bützjer von der Theke bis zur Bühne ...

Nach den fünf tollen Tagen, Arm in Arm die Sünden verbrennen, über die wir hier erst gar nicht reden wollen …

Impfung war "Zeichen der Solidarität"

Das alles – und noch viel mehr – würden wir wieder machen, wenn jeder geimpft wär'! Bevor jetzt hier der Shitstorm losgeht: Wir sind weit weg von einer Impfpflicht. Es gibt schon genug Gesetze und Regeln in unserem Land.

Doch unser Überleben – und das der gesamten Kultur ist abhängig davon, dass wir wieder zusammenkommen können. Für uns als Brings war es mehr als eine Spritze in den Arm.

Es war die Hoffnung auf Erlösung und ein Zeichen der Solidarität. Auch wenn es weh tut, den ein oder anderen Fan zu vergraulen. Es wird der Tag kommen, an dem es heißt: 1G – alles OK! Tut auch gar nicht weh!

Euer Pitter

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: