Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln/Bonn: Polizei schießt Messer-Mann in der Innenstadt nieder

In der Bonner Innenstadt  

Polizei schießt Messer-Mann nieder

08.12.2021, 14:48 Uhr | dpa, t-online

Köln/Bonn: Polizei schießt Messer-Mann in der Innenstadt nieder. Einsatzkräfte auf der abgesperrten Kaiserstraße: Hier ging der Angreifer mit einem Messer auf Beamte los. (Quelle: dpa/Thomas Banneyer)

Einsatzkräfte auf der abgesperrten Kaiserstraße: Hier ging der Angreifer mit einem Messer auf Beamte los. (Quelle: Thomas Banneyer/dpa)

Ein Mann hat in Bonn in einer Einrichtung randaliert. Als die Polizei kam, lief er mit einem Messer auf die Beamten zu. Erst ein Schuss konnte ihn stoppen.

Dramatischer Polizeieinsatz in Bonn: Auf der Kaiserstraße in der Innenstadt ist am Mittwoch ein Mann niedergeschossen worden. Laut Polizei war er mit einem Messer bewaffnet auf Beamte zugelaufen.

Zuvor soll der Mann in einem Wohnheim für Suchtkranke randaliert haben, berichtete "Express.de". Zeugen hatten die Polizei alarmiert. Als die Einsatzkräfte kamen, sei der Mann ihnen mit einem Messer in der Hand auf der Straße entgegengekommen.

Das Messer auf dem Boden: Laut Polizei ließ der Mann die Waffe auch nach Aufforderung nicht fallen. (Quelle: dpa/Thomas Banneyer)Das Messer auf dem Boden: Laut Polizei ließ der Mann die Waffe auch nach Aufforderung nicht fallen. (Quelle: Thomas Banneyer/dpa)

Polizei Bonn: Angreifer verletzt, aber keine Lebensgefahr

Dieses habe er auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht weggelegt, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa. Daraufhin sei es zur Schussabgabe gekommen.

Ob ein Polizist oder mehrere Beamte geschossen haben, sei noch unklar. Der Angreifer sei am Bein verletzt worden, er befinde sich im Krankenhaus. "Express.de" zufolge wurde der Mann bereits operiert. Aktuell besteht laut Polizei keine Lebensgefahr. Die Waffe, offenbar ein Küchenmesser, wurde sichergestellt. 

Am Vormittag hatte die Polizei Bonn auf Twitter zunächst von einer "Bedrohungssituation" gesprochen. Für Anwohner und Außenstehende bestehe aber keine Gefahr.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: